Sport

DFB-Pokal Bahlinger SC überrascht

Oberligist Bahlinger SC hat in der ersten Runde des DFB-Pokals durch einen 1:0 (1:0)-Erfolg über Zweitligist Alemannia Achen für den größten Erfolg seiner 73-jährigen Vereinsgeschichte und für die Überraschung des Tages gesorgt. Der 22-jährige Zivildienstleistende Ahmad Sieah erzielte in der 14. Minute den Siegtreffer und bescherte dem Klub damit eine gelungene DFB-Pokalpremiere.

Während die großen Bundesliga-Klubs ihre Aufgaben sorglos meisterten, musste lediglich Werder Bremen nach einem frühen Tor in der 10. Minute bei Stahl Eisenhüttenstadt um das Weiterkommen bangen.

Der krisengeplagte Energie Cottbus nutzte die Gelegenheit, sich ein Stück Selbstvertrauen zurückzuholen. Der Tabellen-17. siegte beim Zweitliga-Aufsteiger Wacker Burghausen mit 2:0 (2:0), bot jedoch erneut nur eine durchschnittliche Leistung.

Bundesliga-Spitzenreiter VfL Bochum setzte seinerseits die Erfolgsserie auch im DFB-Pokal fort und bleibt in dieser Saison weiterhin ungeschlagen. Der Aufsteiger mühte sich allerdings beim FC Erzgebirge Aue mehr als erwartet. Am Ende hieß es 3:1 (2:1).

Titelverteidiger Schalke 04 machte ohne große Mühe den Sprung in die nächste Runde perfekt. Die Mannschaft von Trainer Frank Neubarth gewann ihr Erstrundenspiel gegen die Regionalliga-Amateure des deutschen Fußball-Rekordmeisters Bayern München zwar nur knapp mit 2:1 (1:0), der Sieg geriet aber selten in Gefahr.

Derweil ist Hannover 96 nur knapp am Pokal-K.o. vorbei geschrammt. Der sieglose Tabellenletzte der Fußball-Bundesliga gewann beim schwäbischen Regionalligisten VfR Aalen erst in der Verlängerung mit 3:2 (2:2, 1:2).

Indes hat erstmals seit drei Jahren Regionalligist Kickers Offenbach wieder die zweite Runde erreicht. Der Cupsieger von 1970 besiegte im Südwest-Derby den Zweitligisten Karlsruher SC 3:1 (1:1, 1:1) nach Verlängerung.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.