Arbeitnehmer

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Arbeitnehmer

05.02.2010 08:36

Änderungskündigung Was Arbeitnehmer tun können

In Krisenzeiten ist die Änderungskündigung oft das vorletzte Mittel. Arbeitgeber nutzen sie, um den Lohn zu senken. Dieser Schritt ist in vielen Fällen zulässig - Arbeitnehmern bleiben aber mehrere Optionen.

Eisenacher Opel-Werk
02.02.2010 17:06

Reilly zu Besuch in Eisenach Opel pocht auf Staatshilfen

Opel setzt beim geplanten Umbau auf die Unterstützung der öffentlichen Hand. Opel-Chef Nick Reilly erwartet nach wie vor einen Beitrag der Arbeitnehmer. Laut Thüringens Wirtschaftsminister Matthias Machnig hat Reilly aber nicht gedroht.

Demonstrierende Antwerpener Opel-Mitarbeiter. Ihr Werk soll geschlossen werden.
01.02.2010 15:38

Arbeitnehmer sind alarmiert Größerer Jobabbau bei Opel?

General Motors will bei seiner Tochter Opel wohl doch mehr Stellen streichen. Laut Sanierungsplan sind zusätzlich 2000 Jobs gefährdet. Bislang war von 8300 wegfallenden Stellen die Rede gewesen, etwa 4000 davon in Deutschland.

Opel-Chef Nick Reilly: Eine Lösung muss her - möglichst schnell.
26.01.2010 13:04

Trotz Arbeitnehmer-Blockade Opel-Chef will Lösung

Die Fronten bei Opel sind verhärtet - wieder einmal: Der Sanierungsplan der GM-Tochter soll zwar möglichst bis Februar unterschriftsreif sein. Da er aber den Abbau Tausender Jobs beinhaltet, laufen die Arbeitnehmer und Betriebsräte Sturm.

7678470.jpg
19.01.2010 14:31

EUgH kippt Kündigungsregel Mehr Schutz für Arbeitnehmer

Kündigungsfristen hängen von der Dauer der Betriebszugehörigkeit ab. Das ist so weit nicht verwerflich. Dass erst Beschäftigungszeiten ab dem 25. Lebensjahr berücksichtigt werden, aber schon. Deutschland muss die entsprechende Regelung nun ändern..

Innenminister de Maizière sieht die Beamten in der Pflicht.
11.01.2010 14:33

Tarifrunde im öffentlichen Dienst Beamte sollen verzichten

Der Deutsche Beamtenbund fordert fünf Prozent mehr Lohn. Für DBB-Chef Heesen ist das kein Widerspruch zu den Sparanstrengungen des Bundes, es werde schließlich die Kaufkraft gestärkt. Innenminister de Maizière stellt sich dagegen – und beharrt auf der bei Arbeitnehmern wenig geliebten Null-Prozent-Lösung.