Wirtschaft

Unterwegs mit Klima-Fahrschein? Regierung erwägt wohl Nachfolger von 9-Euro-Ticket

290120105.jpg

Die Grünen und die SPD sprachen sich bereits für eine Verlängerung des 9-Euro-Tickets aus.

(Foto: picture alliance/dpa)

Noch rund zwei Monate können Bürgerinnen und Bürger mit dem 9-Euro-Ticket durch ganz Deutschland reisen. Eine Verlängerung des Angebots steht derzeit nicht in Aussicht. Dafür soll im Rahmen des Klimaschutz-Sofortprogramms der Regierung ein vergünstigtes Klima-Ticket im Gespräch sein.

In der Bundesregierung gibt es einem Medienbericht zufolge Überlegungen, das bis Ende August befristete 9-Euro-Ticket für den Nahverkehr in veränderter Form als Klima-Ticket fortzuführen. Es solle "mit tariflichen Maßnahmen die Attraktivität des ÖPNV dauerhaft gesteigert werden", zitierte das "Handelsblatt" aus einem Entwurf für das Klimaschutz-Sofortprogramm der Bundesregierung, das Mitte Juli beschlossen werden soll.

Geplant sei ein vergünstigtes Klima-Ticket als einheitliche Länder-Nahverkehrs-Monats- beziehungsweise Jahresfahrkarte für den Schienenpersonenregionalverkehr und weitere Verkehrsmittel im Nahverkehr, hieß es weiter. Eigentlich sind für den öffentlichen Nahverkehr die Länder zuständig. Der Bund sei aber bereit, ein Klima-Ticket "finanziell zu unterstützen". Details dazu würden aber noch geprüft.

Mehr zum Thema

Das Bundesumweltministerium wollte sich auf Anfrage zu dem Bericht nicht äußern. Mit dem Klimaschutz-Sofortprogramm will die Regierung festlegen, wie sie bis 2030 die Kohlendioxid-Emissionen gemäß den beschlossenen Zielen für den CO2-Ausstoß senken will. Zuständig für das Programm ist Wirtschafts- und Klimaschutzminister Robert Habeck in Zusammenarbeit mit den jeweils verantwortlichen Fachressorts. Deutschland hat sich verpflichtet, seine CO2-Emissionen bis 2030 um mindestens 65 Prozent verglichen mit dem Stand von 1990 zu senken.

Das 9-Euro-Ticket für den Nahverkehr gibt es von Juni bis August. In diesen drei Monaten können Bürgerinnen und Bürger monatlich für neun Euro bundesweit den Nahverkehr nutzen. Die Maßnahme gehört zum Entlastungspaket der Regierung. Von vielen Seiten wurde bereits eine Verlängerung des Tickets oder eine dauerhaft günstige Lösung für den Nahverkehr gefordert, etwa von Grünen und aus der SPD. Die Länder pochen vor allem auf mehr Geld für ihre Infrastruktur.

Quelle: ntv.de, mbu/AFP

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen