Unterhaltung
Rapper Eminem hatte es nicht leicht.

Brain Damage: Eminem wurde früher verprügelt

Wenn man ihn heute sieht, würde man nicht denken, dass er derjenige war, der verprügelt wurde. Aber so war es, und seine Mutter hatte schon eine Klage eingereicht.

Heute ist der weiße Rapper Eminem ein harter Kerl. Als Kind wurde er in der Schule jedoch immer wieder so brutal verprügelt, dass seine Mutter sogar das Schulsystem in Detroit (US- Bundesstaat Michigan) verklagte. Der 38-jährige Eminem musste als Neunjähriger vor allem unter einem Mitschüler leiden.

Bei einer Prügelei in der Schultoilette trug er Verletzungen am Kopf, dem Gesicht, dem Rücken und den Beinen davon, heißt es in entsprechenden Gerichtspapieren, die von der Website "Smoking Gun" veröffentlicht wurde. Wegen seinem Peiniger hatte Eminem Alpträume und legte "antisoziales Verhalten" an den Tag, klagte die Mutter, Debbie Mathers Briggs. Sie kam mit ihrer Forderung nach einem Schmerzensgeld von 10.000 Dollar allerdings nicht durch. Die Klage wurde abgelehnt.

Eminem rächte sich 1999 durch einen Rap-Song mit dem Titel "Brain Damage", in dem er seine Qualen genau beschreibt.

 

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen