Panorama

Schimpfte gegen Impfstoffe Corona-Leugnerin stirbt an Covid

Bildschirmfoto 2022-01-08 um 15.37.38.png

In einem Video vom 28. Dezember hustete Weldon und klagte über Erschöpfung. (Fotos: Screenshots facebook.com/thetruecirstenw)

In sozialen Medien behauptet die QAnon-Anhängerin Cirsten Weldon, Corona-Impfstoffe töteten Menschen. Noch im Krankenhaus leugnet die US-Amerikanerin, an Covid erkrankt zu sein, und verweigert sogar ein Corona-Medikament. Wenig später erliegt sie den Folgen der Infektion.

Die Corona-Leugnerin und QAnon-Aktivistin Cirsten Weldon ist an Covid-19 gestorben. Wie mehrere US-Medien berichten, starb sie am Donnerstag an den Folgen einer Infektion. Weldon zählte zu den führenden Vertretern der rechtsextremen Verschwörungsbewegung QAnon. Sie hatte stets behauptet, dass Corona-Impfstoffe Menschen töteten, und Bemühungen der US-Regierung im Kampf gegen die Pandemie angegriffen.

In sozialen Medien attackierte sie unter anderem den Epidemiologen Anthony Fauci, Berater des US-Präsidenten in Corona-Fragen. In einem Video forderte sie, dass er "an einem Seil aufgehängt werden sollte". Als Anhängerin der QAnon-Verschwörung hatte Weldon Zehntausende Follower in sozialen Netzwerken angehäuft.

Den Berichten von "The Daily Beast" zufolge entwickelte sie im Dezember erste Symptome. In einem Video vom 28. Dezember, in dem sie sich über einen bevorstehenden Sturz der Biden-Regierung ausließ, hustete sie und klagte über Erschöpfung. Drei Tage später wurde Weldon in ein Krankenhaus in Camarillo, Kalifornien, eingeliefert. In sozialen Medien veröffentlichte sie ein Foto, das sie mit einer Sauerstoffmaske zeigte. Sie behauptete, es handele sich um eine "bakterielle Lungenentzündung", und schrieb, dass sie sich weigere, das Corona-Medikament Remdesivir einzunehmen, das sie "Dr. Faucis Resmedervir (sic)" nannte.

Nach Weldons Tod drohten den Medienberichten zufolge ihre QAnon-Verbündeten damit, gewaltsam gegen das Klinik-Personal vorzugehen. QAnon-Anhänger Scott McKay sagte, er werde die Namen von Ärzten und Krankenschwestern, die an der Behandlung von Weldon beteiligt waren, veröffentlichen und "diesen medizinischen Fachleuten Angst einjagen".

Weldon ist nicht die erste Corona-Leugnerin, die an den Folgen einer Covid-Infektion starb. Douglas Kuzma, US-Radiomoderator und ebenfalls Impfgegner, verstarb am 3. Januar. Auch Belgiens Kickbox-Legende Frédéric Sinistra starb nach Angaben belgischer Lokalmedien am 16. Dezember an Covid. Sinistra, als "stärkster Mann Belgiens" bekannt, hatte die Corona-Pandemie bis zuletzt geleugnet. Auch seine Ehefrau bewahrte die Haltung ihres Mannes bis zuletzt und schrieb nach seinem Tod auf Instagram: "Mein Ehemann ist nicht an Covid verstorben."

Quelle: ntv.de, chf

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen