Politik

"Millionen Menschen in Bewegung" Spahn: Corona-Regeln an Schulen verlängern

imago0121953039h.jpg

Die Pflicht zum Tragen eine Maske werde in Schulen weiterhin notwendig sein, so Spahn.

(Foto: imago images/Future Image)

Die sinkenden Corona-Inzidenzen in Deutschland lassen auf weniger Einschränkungen hoffen. Was den Schulunterricht betrifft, ist diese Hoffnung in den Augen von Gesundheitsminister Spahn verfrüht. Wechselunterricht etwa werde wohl auch im Winter nötig sein.

Corona-Maßnahmen in Schulen müssen nach Ansicht von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn noch eine längere Zeit aufrechterhalten werden. "Wir werden nicht völlig ohne Schutzmaßnahmen wieder in den Schulbetrieb gehen können", sagte er bei einer Online-Tagung der Evangelischen Akademie Tutzing über die Zeit nach den Sommerferien.

Im Herbst und Winter würden trotz derzeit sehr niedriger Inzidenzen voraussichtlich nach wie vor Maßnahmen wie Maskenpflicht oder auch Wechselunterricht notwendig sein. "Da setzen sich Millionen Menschen in Bewegung, die sich sonst nicht in Bewegungen setzen würden und begegnen sich", betonte Spahn. Das könne dann zu einer "Drehscheibe in die Haushalte hinein" werden. "Wir sollten dieses Mal die Sommerzeit besser nutzen".

Mehr zum Thema

Vor dem Hintergrund einer möglichen Ausbreitung der Delta-Variante des Coronavirus in Deutschland warnten zuletzt mehrere Experten und Politiker vor zu weitreichenden Lockerungen der Corona-Maßnahmen. Der Vorsitzende des Weltärztebundes, Frank Ulrich Montgomery, warf die Frage auf, ob die aktuellen Lockerungen nicht zu weit gingen. Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach sorgt sich vor allem um ungeimpfte Kinder.

Draußen sei das Infektionsrisiko grundsätzlich aber wesentlich geringer, heißt es in einem neuen Leitfaden des RKI im Internet. Insbesondere wenn ein Abstand von 1,5 Meter eingehalten werde. Hier sei das Tragen einer Maske in der Regel nur noch in bestimmten Situationen sinnvoll, zum Beispiel bei Gedränge oder längeren Gespräche in unmittelbarer Nähe zueinander. In Innenräumen seien Masken zum Infektionsschutz jedoch weiter unabdingbar, auch am Arbeitsplatz, im öffentlichen Nahverkehr und an Schulen, sagte kürzlich RKI-Chef Lothar Wieler. "Masken helfen gegen alle Varianten."

Quelle: ntv.de, mbe/dpa

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.