Fußball

"Goldener Schuh" zu verkaufen Oleg Salenko braucht Geld

Die weltweite Finanzkrise macht auch vor verdienten Fußballern nicht halt. Wie gut, dass diese im Fall des Falles Trophäen haben, die sie zur Linderung der ärgsten Not veräußern können. Der Russe Oleg Salenko, 1994 WM-Torschützenkönig, hat genau das vor.

salenko.jpg

Oleg Salenko war 1994 der beste WM-Torjäger - weil er allein gegen Kamerun fünf Treffer erzielt hat.

(Foto: AP)

Der frühere russische WM-Torschützenkönig Oleg Salenko will wegen finanzieller Probleme seinen "Goldenen Schuh" verkaufen. Salenko soll ein Angebot von 500.000 Dollar für die Trophäe des besten WM-Schützen 1994 vorliegen. "Ich habe ein gutes Angebot aus den Vereinigten Arabischen Emiraten erhalten", sagte Salenko, der bei der Fußball-Weltmeisterschaft in den USA sechs Tore erzielt hatte.

"Mein kleines Geschäft ist durch die weltweite Finanzkrise in Schwierigkeiten geraten. Ich muss einige Schulden abbezahlen", so Salenko. Dem Angebot könne er nur schwer widerstehen. Man habe ihm gesagt, dass die neuen Besitzer den "Goldenen Schuh" in einem Museum ausstellen wollen.

Salenko hatte 1994 mit fünf Toren im abschließenden Gruppenspiel gegen Kamerun für einen Rekord gesorgt und war gemeinsam mit dem Bulgaren Christo Stojtschkow als treffsicherster Spieler des Turniers ausgezeichnet worden.

Quelle: ntv.de, sid

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.