Schuldenkrise in Italien

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Schuldenkrise in Italien

36196ef345e32909409f1a81d4b74724.jpg
12.06.2020 19:05

Italien meidet das Unangenehme Lieber Plexiglas als Krise

Die politische Diskussion in Italien in diesen Tagen könnte kaum absurder sein. Das Land steht wirtschaftlich am Abgrund. Millionen Jobs werden verloren gehen. Ohne Hilfe aus Brüssel wird es nicht mehr gehen. Doch viel mehr als das bewegt das Land die Frage nach einer Unterrichtsbox für Schüler. Von Udo Gümpel

125670897.jpg
28.05.2020 20:11

CDU stützt Merkel-Macron-Plan Deutschland will nicht Dominator sein

Bundeskanzlerin Merkel rückt in ihrem mit Präsident Macron gefassten Plan zur Wiederbelebung der EU von Prinzipien ab. Das findet in der CDU dennoch Zustimmung. Die neue Großzügigkeit gegenüber dem Corona-gebeutelten Süden ist auch der Furcht vor dem Bild vom hässlichen Deutschen geschuldet. Von Sebastian Huld

132182406.jpg
14.05.2020 16:00

Keine Strategie für Wiederaufbau Italiener können Krise, der Staat aber nicht

Italiener haben wenig Zutrauen in ihren Staat, ihr Gemeinschaftssinn gilt dem Vertrauten. Umso überraschender ist ihre Disziplin in der Corona-Krise. Beim Wiederaufbau ist nun die Politik am Zug. Doch die Regierung hat kein Konzept und setzt auf eine Karte, die sie gar nicht in der Hand hält. Eine Analyse von Udo Gümpel

119586115.jpg
03.05.2020 18:39

Die Story hinter der Fast-Pleite Italien wandert mit Spendierhosen in den Ruin

Die Corona-Krise bringt Italien an den Rand des Ruins. Rom will starke EU-Länder wie Deutschland einspringen lassen, am liebsten ohne Zins und Rückzahlungsfrist. Das kaputte Verhältnis der italienischen Politik zu Schulden hat seinen Ursprung im Kalten Krieg und einer Leihgabe aus Bonn. Von Udo Gümpel, Rom

imago98041569h.jpg
01.04.2020 11:50

Alter Streit, neue Dringlichkeit EU diskutiert über gemeinsame Schulden

Viele Ökonomen halten es für die beste Lösung, wenn die Euroländer gemeinsam Schulden aufnehmen, um gegen die Wirtschaftskrise zu kämpfen. Vor allem in Deutschland stößt die Vorstellung, etwa für Italien mitzuhaften, auf Widerstand. Doch die Forderung nach sogenannten Euro-Bonds wird immer lauter.

131134851.jpg
27.03.2020 12:11

"Alles tun, was nötig ist" Harvard-Ökonom wirbt für Eurobonds

Dass hoch verschuldete Staaten in der Corona-Krise Milliardenhilfen verteilen, findet der italienische Wirtschaftswissenschaftler Alesina genau richtig. Es dürfte sogar noch mehr Geld sein, findet er. Die Vergemeinschaftung der Staatsschulden ist für ihn jetzt nicht mehr tabu.

130686518.jpg
26.03.2020 21:38

Einigung nach zähem Ringen EU bereitet neuen Rettungsschirm vor

Eigentlich sollte der per Videoschalte abgehaltene EU-Gipfel nur zwei Stunden dauern - doch die Regierungschefs tagen bis zum späten Abend. Italien fordert mehr Hilfen, stößt aber besonders bei Deutschland auf Widerstand. Am Ende gelingt gerade noch ein Kompromiss.

Lega-Chef Matteo Salvini liebäugelt mit einer Parallelwährung. Das könnte das Ende des Euro bedeuten.
16.06.2019 14:58

Minibonds als Ersatzgeld? Italien probt den Währungsaufstand

Im Kampf gegen den gigantischen Schuldenberg schockt Italiens Regierung die Finanzmärkte mit einer radikalen Idee: Mini-Staatsanleihen, die zu einer Parallelwährung werden könnten. Es ist womöglich Roms erster Schritt zum Euro-Austritt. Von Hannes Vogel

imago91664184h.jpg
10.06.2019 16:25

Conte droht mit Rücktritt Italiens Premier zeigt Salvini die Zähne

Die Fronten zwischen der Europäischen Union und Italien sind verhärtet. Besonders Vize-Premier Salvini gibt den Regelbrecher und provoziert Brüssel in der Schuldenfrage. Premierminister Conte sagt nun deutlich: Kommt das Defizit-Strafverfahren, ist die Regierung in Rom am Ende.

Verspricht Steuersenkungen, obwohl dafür kein Geld da ist: Lega-Chef Matteo Salvini.
05.06.2019 11:26

Tag der Entscheidung in Brüssel Italien droht Milliarden-Bußgeld

Wie hart wird die EU-Kommission mit Italien ins Gericht gehen? Unter der Last horrender Staatsschulden entbrennt in Rom offener Streit. Regierungschef Conte versucht, schmerzhafte Strafen zu vermeiden. Lega-Politiker sehen Italien bereits auf dem Weg in die Rezession.