SSW

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema SSW

64730092.jpg
06.05.2017 17:15

Wahlen am Rande Deutschlands Wie Schleswig-Holstein tickt

Wasser links, Wasser rechts, oben Dänemark, unten Hamburg – so weit die geografischen Eckdaten Schleswig-Holsteins. Am Sonntag wird hier gewählt. Wie sind sie so drauf in Deutschlands nördlichster Peripherie? Von Johannes Graf

Torsten Albig soll am Dienstag zum neuen SPD-Ministerpräsidenten im Norden gewählt werden.
09.06.2012 15:19

Nord-Parteien beschließen Koalition Dänen-Ampel kann kommen

Drei Tage vor der Wahl eines neuen Ministerpräsidenten beschließen die künftigen Regierungsparteien in Schleswig-Holstein ihre Zusammenarbeit. Die Mehrheit von SPD, Grünen und SSW ist knapp, doch ihre Ideen reichen nach Ansicht des designierten Landesvaters Albig "für 20 Jahre". Hier kommt der Autor hin

Eka von Kalben von den Grünen, Ralf Stegner von der SPD und Anke Spoorendonk vom SSW wollen die Dänenampel wagen - wenns sie sich bei den anstehenden Koalitionsverhandlungen einig werden.
14.05.2012 16:04

Sondierungsgespräche im Norden Die "Dänenampel" kommt

SPD, Grüne und SSW in Schleswig-Holstein sind sich einig: Die Parteien wollen in Koalitionsverhandlungen eintreten. Unter einem neuen Ministerpräsidenten, dem Sozialdemokraten Torsten Albig, könnte im hohen Norden zum ersten Mal eine "Dänenampel" regieren.

Bei der Wahl in Schleswig-Holstein haben sie triumphiert. Jetzt nutzen sie ihre gewonnene Macht.
09.05.2012 13:28

Koalitionspoker in Schleswig-Holstein Piraten erhöhen den Einsatz

Wählen ab 16, ein Nein bei der Vorratsdatenspeicherung und mehr Transparenz – einen Tag vor den Sondierungsgesprächen von SPD, Grünen und SSW stellen die Piraten Bedingungen für eine Tolerierung der Dänenampel. Das wacklige Bündnis könnte bei der Wahl des Ministerpräsidenten darauf angewiesen sein.

Was Heide Simonis Torsten Albig da wohl flüstert?
07.05.2012 17:38

Die hässliche Erinnerung an 2005 Auf der "Dänen-Ampel" lastet ein Fluch

Die Union kann es drehen und wenden, wie sie will. Auch wenn die CDU nach der Wahl Schleswig-Holstein knapp vorne liegt, werden andere versuchen, eine Regierung zu bilden: SPD, Grüne und SSW. Im Jubel über die mögliche "Dänen-Ampel" erinnern nun aber ein paar Spielverderber an das Jahr 2005. Ex-Ministerpräsidentin Simonis weiß, wovon die Rede ist. von Johannes Graf

Tosten Albig (SPD) hat noch die Wahl, mit wem er koalieren möchte.
07.05.2012 06:47

Schleswig-Holstein hat gewählt CDU und SPD wollen führen

Im Landesparlament in Kiel gibt es nach der Wahl keine klare Mehrheit für eins der klassischen Bündnisse. Weder Rot-Grün noch Schwarz-Gelb können ohne fremde Hilfe regieren. Die CDU erringt das Ergebnis und würde gerne den Ministerpräsidenten stellen. Wahrscheinlicher ist aber, dass der SSW zum ersten mal an der Regierung beteiligt wird.

Anke Spoorendonk (SSW), Robert Habeck (Grüne) und Torsten Albig (SPD) machen wohl gemeinsame Sache.
07.05.2012 00:21

In Kiel weht ein neuer Wind Alles läuft auf "Dänen-Ampel" zu

Nach einem langen Abend ist klar: Die CDU geht knapp als stärkste Partei aus der Landtagswahl in Schleswig-Holstein hervor. Dennoch wird in Kiel wahrscheinlich eine Koalition aus SPD, Grünen und dem SSW das Ruder übernehmen. Kurios die Situation der FDP: Obwohl Schwarz-Gelb abgewählt ist, jubeln die Liberalen über das Ergebnis.

Wolfgang Kubicki (FDP), Jost de Jager (CDU) und Torsten Albig (SPD) blicken noch etwas ratlos drein.
06.05.2012 20:19

Union wohl knapp vorne Nach der Wahl ist kaum etwas klar

Wer wissen will, wer in Schleswig-Holstein in Zukunft regiert, muss sich noch ein wenig gedulden. Sicher ist: Schwarz-Gelb ist abgewählt. Rechnerisch knapp möglich wäre dagegen wohl eine "Dänen-Ampel" aus SPD, Grünen und SSW. Doch die CDU liegt wohl knapp vor den Sozialdemokraten. Uneingeschränkter Jubel herrscht bei den Liberalen: Spitzenkandidat Kubicki kann unerwartet viele Stimmen gewinnen.

16.03.2005 08:50

Nägel mit Köpfen Tolerierte Koalition

Knapp einen Monat nach der Landtagswahl in Schleswig- Holstein haben SPD, Grüne und Südschleswigscher Wählerverband (SSW) ihre Vereinbarungen zur Regierungsbildung offiziell besiegelt.

  • 1
  • 2