Unterhaltung
Die Herren links und rechts, Dietmar Bär und Klaus Behrendt, spielen noch heute im "Tatort". In den 90er-Jahren sah man sie an der Seite von Martin Lüttge.
Die Herren links und rechts, Dietmar Bär und Klaus Behrendt, spielen noch heute im "Tatort". In den 90er-Jahren sah man sie an der Seite von Martin Lüttge.(Foto: imago stock&people)
Montag, 27. Februar 2017

Zwischen Theater und "Tatort": Martin Lüttge ist tot

Den Fernsehzuschauern ist Martin Lüttge vor allem als Kommissar Bernd Flemming im "Tatort" in Erinnerung. Doch auch in anderen Produktionen wie "Forsthaus Falkenau" und am Theater war Lüttge zu sehen. Nun ist er mit 73 Jahren gestorben.

Der Schauspieler Martin Lüttge ist tot. Er sei bereits am vergangenen Mittwoch im Alter von 73 Jahren in Schleswig-Holstein gestorben, bestätigte die Hamburger Agentur des Darstellers entsprechende Medienberichte. Der Bayerische Rundfunk hatte zuerst über den Tod Lüttges berichtet.

Es heißt, Lüttge sei zuletzt schwer krank gewesen.
Es heißt, Lüttge sei zuletzt schwer krank gewesen.(Foto: imago stock&people)

Der gebürtige Hamburger war von 1992 an als "Tatort"-Kommissar Bernd Flemming einem breiten Fernsehpublikum bekannt geworden. Damals trat er beim Westdeutschen Rundfunk (WDR) in keine kleineren Fußstapfen als die von Götz George, der seine Rolle als Kultermittler Horst Schimanski zuvor an den Nagel gehängt hatte.

Lüttges Rolle des eher bodenständigen, leicht verschrobenen Kommissars - gepaart mit Humor - wurde von Kritikern hochgelobt. Doch trotz seiner großen Beliebtheit beim "Tatort" verabschiedete sich Lüttge 1997 nach nur 15 Folgen von der Krimireihe, um sich wieder mehr dem Theater zu widmen.

50 Jahre vor der Kamera

Bereits in den 70er-Jahren feierte Lüttge unter anderem als Faust unter der Regie von Claus Peymann am Stuttgarter Staatstheater Erfolge. 1978 gehörte er zu den Gründern eines Theaters auf einem Bauernhof in Mehring bei Burghausen, der als Theaterhof Priessenthal bekannt wurde.

In Film und Fernsehen war Lüttge insgesamt fast 50 Jahre zu sehen. Bereits in den 60er-Jahren wirkte er in einem Streifen wie "Zur Sache, Schätzchen" mit Uschi Glas ebenso mit wie in Serien wie "Der Kommissar". Zuletzt stand er für die ZDF-Serie "Forsthaus Falkenau" vor der Kamera. In ihr mimte er den Vater des von Hardy Krüger jr. verkörperten Försters Stefan Leitner.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen