Auto

Tri-Wing fliegt mit der Macht Porsche entwirft "Star Wars"-Raumschiff

Dass der Porsche Taycan der Zukunft zugewandt ist, steht außer Frage. Doch noch viel weiter in die Zeit zielt der Tri-Wing S-91x Pegasus Starfighter, den Porsche für den kommenden "Star Wars"-Film designt hat. Die Macht möge mit ihm sein.

Es könnte ein Blick in eine ganz ferne Zukunft sein, eine Fingerübung der Designer oder aber nur ein pfiffiger PR-Gag: Autobauer Porsche hat gemeinsam mit der Disney-Tochter Lucasfilm ein Fantasie-Raumschiff im "Star Wars"-Stil entwickelt. Ein eineinhalb Meter langes Modell des "Tri-Wing S-91x Pegasus Starfighter" wird im Rahmen der Filmpremiere für den neuen Teil des Weltraummärchens "Der Aufstieg Skywalkers" in Los Angeles enthüllt. Die Aktion soll auch die Aufmerksamkeit auf den US-Marktstart der Elektrolimousine Taycan lenken, die ab dem kommenden Jahr vor allem gegen die Modelle von Tesla antritt.

S19_7177_fine.jpg

Das Tagfahrlicht am Tri-Wing könnte der Porsche-Kenner durchaus den aktuellen Modellen zuordnen.

(Foto: Porsche)

Nun wäre es natürlich einfach gewesen, ein vierrädriges Gefährt zu zeichnen, das die Züge eines Porsche trägt. Ein Raumschiff dieser Art zu entwerfen, stellt nach Aussage der Designer dann schon eher eine echte Herausforderung dar. Michael Mauer, Leiter Style Porsche, ist dennoch davon überzeugt, dass der Tri-Wing "klare Analogien zur Porsche-typischen Formensprache und Proportionen" zeigt. "Vor allem die sich nach hinten verjüngende Grundform der Kabine und die Linie zu den Turbinen schaffen visuelle Parallelen zum Design des 911 oder Taycan", führt Mauer weiter aus.

Die Porsche-DNA

Natürlich mussten sich die Designer beim Tri-Wing nicht so sehr an Designvorgaben und schon gar nicht an gesetzliche Vorgaben zur Sicherheit halten. Viel schwieriger ist hingegen, dass das Raumschiff im Film nur für Sekunden zu sehen ist. Und genau in diesen Momenten soll ein Wiedererkennungseffekt geschaffen werden. Mit Blick auf das Modell wird das aber mit Sicherheit nur eingeschworenen Porsche-Fans gelingen. Denn kein Laie wird erkennen, dass die Air Curtains, also die Lufteinlässe, die bei Porsche-Fahrzeugen eine formale Einheit bilden, auch beim Tri-Wing genutzt wurden.

S19_7172_fine.jpg

Das Heckgitter mit den Lamellen und dem integrierten dritten Bremslicht ist von der aktuellen 911-Generation inspiriert.

(Foto: Porsche)

Einen besseren Wiedererkennungswert haben da die porsche-typischen Vier-Punkt-Tagfahrlichter, die es in modifizierter Form auch beim Tri-Wing gibt. Auch das Heckgitter mit den Lamellen und dem integrierten dritten Bremslicht könnten Kenner dem aktuellen 911 zuordnen. Auch das Leuchtband, das Porsche erstmals beim neuen Panamera einführte, ist am Heck des Tri-Wing zu finden. Auch bei der Ergonomie des Cockpits hat man sich laut Porsche beim 918 Spyder bedient. Am Ende hat die Gestaltung des Raumschiffs rund zwei Monate in Anspruch genommen.

Doch glaubt man Doug Chiang, dem Creative Director bei Lucasfilm, dann hat er das Projekt "als kreative Herausforderung und Inspiration erlebt". "Es ist eine spannende Aufgabe, den Stil von Porsche in die Welt von 'Star Wars' einfließen zu lassen und ein ikonisches neues Raumschiff zu entwickeln, das sowohl in der Realität als auch im Filmuniversum existieren könnte", resümiert Chiang. Bleibt abzuwarten, wie die Fans bei der Premiere in Los Angeles auf das Modell reagieren und ob sie es im Feuer der Schlachten zwischen Imperium und Republik dann wirklich als Porsche-Tri-Wing erkennen.

Quelle: ntv.de, hpr