Terror in Hanau

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Terror in Hanau

119591806.jpg
14.03.2021 09:03

Deutschland unterschätzt Gefahr Erst Frauenhasser, dann Terrorist?

Die Attentäter von Halle, Hanau, Christchurch und Toronto haben Hunderte Menschen ermordet. Und sie haben eine Gemeinsamkeit: Sie hassen Frauen. In anderen Ländern werden frauenfeindliche Straftaten längst dokumentiert und verfolgt, in Deutschland nicht. Warum? Von Vivian Micks

232763150.jpg
12.03.2021 21:20

Uwe Boll verteidigt Vorhaben Hanau-Filmprojekt sorgt für Entsetzen

In der Kinowelt sind die Filme von Uwe Boll mehr durch negative Kritiken als für übermäßiges Feingefühl bekannt. Ausgerechnet die Terrornacht von Hanau macht der umstrittene Regisseur nun zum Thema seines neusten Projektes. Die Angehörigen der Opfer sind fassungslos - und erwägen juristische Schritte.

deacabda577e259ad8fba86a3a11b7d5.jpg
19.02.2021 18:13

Staates "Bringschuld" in Hanau Bedrückter Steinmeier mahnt Aufklärung an

Für die Angehörigen der Opfer ist es ein schwacher Trost: Ein Jahr nach dem rassistischen Anschlag in Hanau wirbt Bundespräsident Steinmeier um Vertrauen in den Staat und setzt sich für eine Aufklärung des Verbrechens ein. Er appelliert: "Lasst nicht zu, dass die böse Tat uns spaltet!"

232531847.jpg
19.02.2021 13:26

#SayTheirNames Menschen gedenken der Terroropfer von Hanau

Ein Jahr ist seit dem rassistischen Anschlag in Hanau vergangen. Zu Ehren der neun Opfer finden mehrere Gedenkveranstaltungen vor Ort statt. Unter dem Hashtag "SayTheirNames" erinnern nun aber auch viele Persönlichkeiten im Internet an die Verstorbenen.

221247098.jpg
14.02.2021 12:07

Ein Jahr nach Hanau "Bei Migranten gibt es ein Trauma"

Die Black-Lives-Matter-Bewegung hat in Deutschland mehr Menschen auf die Straßen gebracht als der Rassismus nebenan. "Es ist einfach, Solidarität mit Menschen zu zeigen, die so weit weg sind", sagt der Psychologe Jan Ilhan Kizilhan.

134935634.jpg
22.08.2020 19:40

Gedenken an Anschlags-Opfer Hanau: Hinterbliebene fordern Aufklärung

Am 19. Februar erschießt ein Mann neun Menschen mit ausländischen Wurzeln. Ein halbes Jahr später rufen die Familien der Opfer dazu auf, gegen Rassismus einzutreten. Wegen Corona-Beschränkungen dürfen nur 249 Teilnehmer zur Kundgebung kommen, eine Demo wurde kurzfristig abgesagt.

133212758.jpg
21.08.2020 22:07

Wegen steigender Corona-Zahlen Stadt Hanau sagt Gedenk-Demo ab

Eigentlich wollten die Bürger der hessischen Stadt Hanau am Samstag der Opfer des rassistischen Anschlags gedenken. Doch die geplante Kundgebung wird nicht stattfinden. Nach Angaben der Stadt ist die Zahl, der neu mit Corona infizierten Menschen bedenklich hochgeschnellt.

IMG_0068.jpg
16.08.2020 13:19

Gewalt, Terror, Frauenhass Was die Incel-Szene so gefährlich macht

Ob Anders Breivik, der Attentäter von Hanau, Stephan B. aus Halle oder viele andere: Neben Ihrem rassistischen, rechtsextremen und antisemitischen Weltbild eint die Massenmörder der Hass auf Frauen. Inzwischen hat sich eine regelrechte Szene organisiert, die immer gefährlicher wird. Von Michael Ortmann

 Brüder Grimm-Denkmal auf dem Hanauer Marktplatz.
16.08.2020 08:35

Sechs Monate nach Anschlag Angehörige brauchen Hilfe in Hanau

Der rassistische Anschlag von Hanau hinterlässt traumatisierte Angehörige, die wegen der Corona-Pandemie kaum auf psychotherapeutische Hilfe zurückgreifen und kaum einen Alltag führen können. Knapp ein halbes Jahr später fordern Angehörige nun endlich Antworten von Behörden.

131026543.jpg
12.07.2020 17:32

Härteleistungen vom Bund Eine Million Euro für Hanau-Hinterbliebene

Im Februar erschießt ein Mann in Hanau bei einem rassistischen Terrorakt neun Menschen. In Halle tötet ein Rechtsextremist zwei Opfer, nachdem ein Anschlag auf die Synagoge der Stadt scheitert. Die Angehören haben Anspruch auf finanzielle Hilfen der Bundesregierung. Nun liegen Zahlen dazu vor.

imago0100824012h.jpg
20.05.2020 20:07

Missbrauch von Corona-Demos Seehofer warnt vor rechter Unterwanderung

Nach dem Terroranschlag von Hanau setzt die Bundesregierung einen Kabinettsausschuss zum Rechtsextremismus ein. Dieser vereinbart auf seiner ersten Sitzung, bis Oktober konkrete Vorschläge im Kampf gegen Rassismus zu machen. Auch die aktuellen Corona-Proteste werden mit Sorge betrachtet.

  • 1
  • 2
  • ...
  • 4
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.