Unterhaltung

Hinter statt vor der Kamera Harry und Meghan wechseln die Seiten

134702244.jpg

Die nächsten großen Produzenten Hollywoods? Harry und Meghan.

(Foto: picture alliance/dpa)

Vor ihrer Heirat mit Prinz Harry war Meghan als Schauspielerin aktiv. Seit das Paar in Kalifornien lebt, wurde gemunkelt, dass sie den Job wieder aufnehmen könnte. Tatsächlich schmieden die zwei Pläne in Hollywood - allerdings nicht vor der Kamera.

Seit ihrem Umzug nach Kalifornien gehen Gerüchte um, dass Harry und Meghan den Plan hegen, in Hollywood Fuß zu fassen. Die Herzogin war vor ihrer Heirat mit dem 35-Jährigen schließlich schon als Schauspielerin aktiv und wurde durch die Serie "Suits" bekannt. Tatsächlich scheinen die beiden Ex-Royals in ihrer neuen Heimat nicht untätig zu sein.

Wie das US-Portal "Variety" von einem anonymen Insider erfahren haben will, arbeitet das Paar momentan daran, ein bislang geheimes Projekt an einen Medienabnehmer zu bringen. Worum es sich dabei handelt, ob Fernsehserie oder Drehbuch-Idee, ist nicht bekannt. Eins scheint allerdings klar zu sein: Weder Meghan noch Harry wollen bei den Projekten vor der Kamera stehen. Viel eher wollen sie gemeinsam als Co-Produzenten fungieren.

Doku mit Oprah Winfrey

Mehr zum Thema

Wie die Quelle weiter berichtet, sollen die beiden ihre Pläne schon seit Juni an verschiedene Medienunternehmen bringen, darunter auch das New Yorker Unternehmen NBCUniversal. Zu dessen Vorsitzenden zählt unter anderem Bonnie Hammer - eine Bekannte Meghans aus vergangenen "Suits"-Zeiten. Ihren letzten Berührungspunkt mit Hollywood hatte die 39-Jährige, als sie für die Disney-Plus-Doku "Elephants" eine Sprecherrolle übernahm. Ob die einstigen Senior Royals auch Disney ihr angeblich neues Vorhaben angepriesen haben, ist nicht bekannt.

Aber auch Harry scheint schon länger einen neuen Berufsweg einschlagen zu wollen. Lange bevor er seine königlichen Titel aufgab, verkündete er 2019, dass er mit Oprah Winfrey an einer Apple TV-Dokumentation über psychische Gesundheit zusammenarbeitet. Letzte Woche hatte er zudem einen überraschenden Auftritt in einem Netflix-Trailer für den Dokumentarfilm "Rising Phoenix", der Ende August anläuft und die Geschichte der Paralympischen Spiele erzählt. Es ist unklar, ob sich das Paar in seiner aktuellen Besprechungsrunde noch mit Apple oder Netflix getroffen hat.

Quelle: ntv.de, lri