Unterhaltung

Schön durch Penis-Vorhaut Kate Beckinsale verrät ihr Beauty-Geheimnis

imago86050750h.jpg

Kann man - ohne nachzuhelfen - mit 45 Jahren wirklich so schön und faltenfrei sein wie Kate Beckinsale?

imago/MediaPunch

Offiziell heißt die Gesichtsbehandlung, die Kate Beckinsale ihr jugendliches Aussehen verleiht, "Hollywood EGF Facial". Eingeweihte wie Sandra Bullock aber nennen die Prozedur "Penis-Gesichtsbehandlung". Was es damit auf sich hat.

Umgerechnet etwa 570 Euro kostet die derzeit gefragteste Gesichtsbehandlung unter Hollywood-Berühmtheiten. Dafür soll sie aber auch wahre Wunder bewirken. Das verspricht unter anderem "Underworld"-Schauspielerin Kate Beckinsale, die auf diese neue Methode schwört. Und auch ihre Kollegin Sandra Bullock ist davon seit einer Weile ganz angetan.

*Datenschutz

Verwendet wird beim "Hollywood EGF Facial" ein spezielles epidermisches Wachstums-Serum, das Zellen der Vorhaut beschnittener Kleinkinder aus Korea beinhaltet. Es soll die Kollagenproduktion anregen und so die Haut verjüngen, die Gewebestruktur verbessern und Verfärbungen korrigieren. Außerdem kann es angeblich zur Wundheilung beitragen.

Angeboten wird die Gesichtsbehandlung im Georgia Louise Atelier in New York und besteht aus einem chemischen Peeling und einem anschließenden Microneedling, bei dem mit feinen Nadeln winzige Löcher in die Haut gebohrt werden.

"Nur wenig Penis"

Bei Instagram postete die 45-jährige Beckinsale jetzt ein inzwischen wieder gelöschtes Foto von sich und schrieb dazu: "Nach einem langen Flug lege ich mich gerne hin und lasse mir eine Maske mit verflüssigten, geklonten Vorhäuten auftragen - wer macht das nicht? Danke @georgielouisesk für eine großartige Gesichtsbehandlung. Ich mochte es besonders, dass du mir versichert hast, dass darin 'wenig Penis' sei, da es mein erstes Mal war."

Sandra Bullock erzählte von dem Treatment bereits im Mai bei Ellen DeGeneres: "Ich denke, wenn du siehst, wie gut es dem Gesicht tut, dann rennst du zu deinem Kosmetiker und sagst: 'Gib' mir den Penis!'" Die 54-Jährige war so begeistert, dass sie auch ihre "Ocean's 8"-Kollegin Cate Blanchett zu Georgia Louise schickte.

Die sagte anschließend der "Vogue Australia": "Sandy [Bullock] und ich gingen zu dieser Kosmetikerin in New York, und sie bietet das an, was wir 'Penis-Gesichtsbehandlung' nennen. Ich weiß nicht, was es ist oder ob es daran liegt, dass es einfach ein wenig nach Sperma riecht - darin ist irgendein Enzym, also nennt Sandy es 'Penis-Gesichtsbehandlung'." Auch das klingt etwas sonderbar, wo es sich doch um geklonte Kleinkindervorhäute handeln soll.

Quelle: n-tv.de, nan

Mehr zum Thema