TV

Schock beim Dschungelcamp-Start Günther Krause geht schon nach Hause

Das gab's noch nie! Günther Krause sorgt für Wirbel, böse Ranger stellen Puller-Verbote aus und Elena Galilei entdeckt - wirklich! - einen neuen Planeten! Willkommen im Dschungel-Wahnsinn!

Der Schock sitzt tief. Ist das wirklich gerade passiert? Gevatter Günther Krause, der Angie-Schultertätschler, jene große "Führungspersönlichkeit", die in der Politik einst extrem steil unterwegs war und sogar "500.000 Mitarbeiter der Deutschen Bahn" unter seiner Fuchtel hatte, zieht mit allen staatsmännischen Ehren ins Dschungelcamp ein. Dort schwitzt er mit erschreckender Professor Hastig-Attitüde unheimlich viel und redet als Teamchef alle Camper ins Koma, doch dann - potzblitz! - fliegt Krause schon nach Tag 1 nach Hause!

Der bekennende FKK-Fan, der mit sachkundiger Unterstützung eines David Hasselhoffs unsere deutsche Einheit mit zu verantworten hat und der heute wirkt, wie einer, den man in der Raucherecke im Krankenhaus vergessen hat, wurde - wir können hier nur mutmaßen - höchstwahrscheinlich von seiner Kumpeline Angela Merkel abkommandiert, um dem jetzigen Verkehrsminister Scheuer mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Einheitsherbeiführer Krause: Eile! Deine deutsche Republik braucht dich!

"Shut up!" Pullern verboten!

Auch ohne den sich selbst beweihräuchernden Schwitzbert haut der Auftakt der 14. "IBES"-Staffel relativ solide rein. Zeit um die Posse ein bisschen auseinanderzufriemeln. In gewohnter Manier werden die Promis in den frühen Morgenstunden von keifenden Rangern aus ihren 5-Sterne-Kojen getrillert. Und weil die Flachpfeifen sich allem Anschein nach nicht eine einzige Staffel reingepfiffen haben, um zu gucken, wie in Down Under der Hase läuft, sind natürlich alle vom strengen Kommando heillos überrumpelt.

2.jpg

"Chill mal!" Elena wehrt sich gegen die fiese Rangerin.

Die einen kommen nicht zum Zähneputzen, die anderen werden am Abschiedssex gehindert und Toni Trips verkullert erste Tränen, weil sie ihre verhunzten Loden nicht richten kann. Total "abgefuckt" sind nicht nur die Gesichter der Verpennten, sondern auch das akute Puller-Verbot. "Shut up!" Ist das klar? Muffensausen-Sonja, die Venusfalle, die in den Dschungel geht, um ihre Phobien zu therapieren, zuckt allein bei "Hurry up" ängstlich zusammen. Nur eine hat sprichwörtlich die Eier, um den bösen, bösen Rangern Paroli zu bieten."Ey, chill mal!", sagt Elena Miras, die das "Ghetto" in sich hat.

Auf dem Weg ins Camp werden die Dschungel-Stars in zwei Gruppen unterteilt. Wer in welcher Gruppe ist - geschenkt. Es reicht zu wissen, dass alle in hyperventilierender Aufregung mit den Flügeln schlagen. Man wird gefilzt und muss in einen Heli steigen. Wir erfahren, wie "Mr. Rheinland-Pfalz" und Bachelorette-Chauvi Marco Cerullo sich seine Traumfrau vorstellt ("optisch wie'n Model, Charakter von 'ner Dicken") und wie der ungeschlagene Box-Weltmeister "Zwenn" Ottke überhaupt zum Boxen gekommen ist: "Mit'm Bus!"

Die Entdeckung des "Merkus"

Mit dem Heli geht es auch zur ersten Prüfung. Für Truppe 1 nennt die sich: "Wanne-Heikel". Heißt: in einer alten, vorn offenen, Schaluppen ähnlichen Wanne Platz nehmen und den Klippen entgegen rasen, während man Fragen beantworten muss. Ja, man kann hier in der intellektuellen Sparversion seiner selbst wirklich "verkacken", man kann aber auch einen neuen Planeten entdecken! So wie unsere großartige Elena Galilei! Ihre Entdeckung: der "Merkus". Mit Sicherheit wird sie in den kommenden zwei Wochen glaubhaft widerlegen, dass die Milchstraße gar nicht aus unzähligen Sternen besteht, sondern lediglich aus einem - den sie leider nicht bekommt, weil ihr die Schweine-Mumu nicht mundet. Die Fragen von unserem RTL sind aber auch fies! Wie kann man die arme Toni Trips zum Beispiel bitteschön nach drei James Bond- statt nach drei Porno-Darstellern befragen?

DAS WAR TAG 1 IM DSCHUNGELCAMP

Held des Tages: Superhändler Reinecke. Wer im Guildo-Horn-Gedächtnis-Outfit rumläuft, hat diesen Titel mehr als verdient.

Sensibelchen des Tages: Toni Trips sieht härter aus, als sie ist.

Zitat des Tages: "Wer auf dem Boden schläft, stirbt!" (Elena über die Schlafsituation)

Mini-Eklat des Tages: Auswanderin Danni verweigert Sexliebhaberin Anastasiya die Hand, weil die in einer "Kackzeitung" über sie geredet hat. 

Horror des Tages: Krauses Gesicht beim Anblick einer Schlange

Schock des Tages: Günther "Hausmeister" Krause macht schon am ersten Tag die Fliege.

Zur Prüfung müssen: Elena und Danni

Truppe 2, in der u.a. "Verführerin" und Sex-Liebhaberin Anastasiya Avilova, "Zwenn" und Superhändler Reinecke, der Tinnef-Sammler im Guildo-Horn-Gedächtnis-Outfit, stecken, muss über eine wacklige Brücke tapsen. Das Indiana-Jones-Szenario klappt, zumindest bei der vom Wendler ausrangierten Claudia, nur so semi.

Zu diesem Zeitpunkt wird der "Architekt der deutschen Einheit" direkt ins Camp eskortiert. Günni sieht schlimm aus. Wir sehen verstörende Bilder. Menschen, die von griesgrämigen Bulldozer-Gesichtern mit "großer Fresse" kein bisschen "slowly" abgetastet werden und denen Elena deswegen "am liebsten eine geknallt hätte". Erstmal Vertrag durchlesen, wenn sie heimkommt. Dann: Anzeige raus!

"Die Masken werden fallen"

Mit keiner Hand voll Sternen trudeln alle irgendwann im Camp ein. Das Überleben wird geplant: nicht auf dem Boden schlafen wegen der "tödlichen Spinnen" und Menschen, die sich an "Kackzeitungen" wenden, "aus Prinzip nicht grüßen". Welche "Kackzeitung" soll das sein, fragt sich sicher vor allem die Reichelt-Truppe. Fakt ist: "Die Masken werden fallen", denn logo: "Einige sind Fake und einige sind REAL."

4.jpg

Mögen keine Tier-Schniepel: Claudia und Anastasiya.

(Foto: TVnow)

Total real geht’s nach der ersten Nacht zur ersten Fress-Prüfung mit dem putzigen Titel "Dinner for Twelve": Dort munden der Büchnerin -"ey, sorry, ey, nee, ey" - einfach die lässig pürierten Hoden nicht und die schöne Ukrainerin verschmäht den Schweine-Penis. Dafür liefert Muffensausen-Sonja ab und zerknackt das Fischauge wie feinste Crème Brûlée. Tipp für unser RTL: Beim nächsten Mal alles mit dem Bunsenbrenner knackig löten! Mit wenigen Sternen geht’s zurück ins Unterholz, wo das Unheil weiter seinen Lauf nimmt ...

Was sonst noch geschah:

Danni fällt gar nicht mal so angenehm auf. Schlimme Sache mit Jenser. Aber als sie die blonde, noch ultra-sympathische Claudia beim Weiher-Talk über Laura Müller und den Wendler belatschert, was wedelt da aus ihrem Hinterteil? Das Schwänzchen des Teufels. Aber, hey, "wenn unsere Kinder das eines Tages sehen, werden die sagen: Wir haben coole Mamas!" Darauf definitiv ganz Dschungel-Deutschland: "Ey yo, is klar, ey!"

Was bringt Tag 2? Welches erschreckende Kapitel wird in der Büchner-Avilova-Story geöffnet? Wuppen Elena und Danni die Prüfung? Und, Herrschaftszeiten, Gott nochmal: Wer soll bloß die große Lücke füllen, die der verschüttgegangene Günni hinterlassen hat?

"Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" läuft täglich ab 22.15 Uhr bei RTL und ist jederzeit bei TVNOW abrufbar
Mehr Informationen zur Sendung gibt es auch bei RTL.de

Quelle: ntv.de