TV
Diese Promis machen für Geld alles.jpg
TV

"Promis unter Palmen" "Die Hand eines Mannes am Knie einer Frau"

Die Crème de la Crème des Trash-TV kämpft um Knete. Jeder bringt 1A-Qualitäten mit: Obert die Trinkfestigkeit eines alten Matrosen, Monté eine Penisverlängerung und "La Nick" ihre spitze Zunge. Und Yotta sei Dank gibt’s auch viel "Enerdschi"! Von Verena Maria Dittrich

1689457.jpg
TV

"Die Höhle der Löwen" 22:50: Dümmel, Hacke, Tor!

Fritten aus Bolivien, Proberäume für Amateur-Musikanten und Stammtisch-Kommentatoren auf den Spuren von Marcel Reif und Co: Die Löwen sind diesmal nur schwer zu begeistern. Von sechs Gründern reißen am Ende nur zwei jubelnd die Fäuste in die Luft. Von Kai Butterweck

1698705.jpg
TV

"Das war Guerilla-TV" Quarantäne-WG im Krisenmodus

Corona macht's möglich. Da gründen Thomas Gottschalk, Günther Jauch und Oliver Pocher sogar spontan eine Männer-WG, in der das Duz-Verbot aufgehoben und der Comedian die Stimme der Vernunft ist. Ein TV-Experiment zur richtigen Zeit, aber mit Luft nach oben. Von Volker Probst

Verwendung im engen inhaltlichen redaktionellen Zusammenhang mit genannter WDR-Sendung.jpg
TV

"Tatort" aus Köln … und alle haben sich mal so geliebt

Als die Mitarbeiterin einer Unterhaltsstelle im Jugendamt ermordet wird, verschlägt es Ballauf und Schenk zwischen die Fronten zerrütteter Familien. "Niemals ohne mich" entpuppt sich als harte, unversöhnliche Kost aus dem Hartz-IV-Kosmos. Von Ingo Scheel

freud_cleared_fullres_ep4 - 59, freud_DSC_6992_jan_hromadko.jpg
TV

"Freud" bei Netflix Finstere Mysterien und Wiener Blut

Mit "Freud" startet jetzt die erste österreichische Netflix-Produktion. Wer mehr über den Psychoanalytiker erfahren möchte, ist hier allerdings falsch. Stattdessen verdingt sich dessen junge Version als Ermittler wider Willen in einer blutigen Mordserie im Wien des 19. Jahrhunderts. Von Nicole Ankelmann

Rubin (Meret Becker) und Karow (Marc Waschke) ermitteln gegen "Übermenschen".
TV

Das perfekte Verbrechen? Der Berliner "Tatort" im Schnellcheck

Wenn schwerreiche Studenten mit Allmachtsfantasien Nietzsche lesen und vom "Übermenschen" träumen, kann das kein gutes Ende nehmen. So ist es auch im neuen "Tatort" aus Berlin. Wie gut dagegen die Idee ist, den Film selbst zu sehen, lesen Sie hier. Von Julian Vetten

Ziemlich eklige Bande: die vier Verbindungsstudenten.
TV

"Tatort" aus Berlin Mord aus Langeweile

Am Berliner Gendarmenmarkt wird eine junge Studentin am hellichten Tag aus dem Hinterhalt erschossen. Das Opfer ist scheinbar zufällig ausgewählt, hochverdächtig ist eine Gruppe schwerreicher Studenten. Hat einer von ihnen das "perfekte Verbrechen" begangen? Von Julian Vetten

Bilderserie