Technik

Galaxy A8 im Super-Leak Neuer Preis-Leistungs-Hit von Samsung?

Galaxy A8.jpg

Das Galaxy A8 hat auf der Vorderseite offenbar eine Doppel-Kamera.

(Foto: Samsung)

Nachdem das Handbuch und ein Video im Internet auftauchen, ist fast alles über die kommenden Samsung-Smartphones Galaxy A8 und A+ bekannt. Was noch fehlt, ist vor allem ein Preis, der in dieser Klasse eine entscheidende Rolle spielt.

Samsungs Galaxy-A-Smartphones haben sich in den vergangenen Jahren zum Verkaufsschlager gemausert. Sie bieten zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis eine überdurchschnittlich gute Mittel-Klasse-Hardware im Oberklasse-Gewand an und sind so eine prima Alternative zu Samsungs wesentlich teureren Flaggschiffen. Die 2018er-Modelle stellen die Südkoreaner voraussichtlich im kommenden Januar vor, doch die Überraschung wird sich dann in engen Grenzen halten. Denn "Winfuture" hat entdeckt, dass die englische Bedienungsanleitung schon online ist und obendrein gibt's auch bereits ein Video, das eines der Smartphones zeigt. Spannend ist jetzt eigentlich nur noch, zu welchen Preisen Samsung die Handys verkaufen wird.

Das Handbuch beschreibt das Galaxy A8 und das Galaxy A8+, die laut "Winfuture" 2018 die beiden einzigen A-Klasse-Galaxys sein werden. Das größere Modell hat dem im Video gezeigten Datenblatt zufolge ein 6 Zoll großes AMOLED-Display mit 1080 x 2220 Pixeln (Full HD+). Wie schon beim Galaxy S8 oder Note 8 hat der Bildschirm ein 18:9-Format und nimmt einen Großteil der Vorderseite ein. Im Gegensatz zu den Top-Geräten ist das Display an den Seiten aber nicht gebogen. Der Fingerabdrucksensor sitzt auf der leicht gewölbten, gläsernen Rückseite unter der mittigen Kamera, die Bilder mit bis zu 16 Megapixeln liefert und die Blende f/1.7 hat. Auf der Vorderseite hat das Galaxy A8+ eine Doppel-Kamera mit 16 und 8 Megapixeln und Blende f/1.9. Unter anderem sollen damit Selfies mit regelbarer Tiefenunschärfe möglich sein.

Nur ein Modell für Europa?

Als Prozessor kommt Samsungs hauseigener Mittelklasse-Chip Exynos 7885 zum Einsatz. Bei ihm sind zwei Hochleistungs-Kerne mit 2,2 Gigahertz getaktet, sechs Kerne rechnen mit 1,6 Gigahertz. Der Arbeitsspeicher ist 8 Gigabyte, der interne Speicher 64 Gigabyte groß. Das Gerät hat einen Einschub für microSD-Karten und es gibt eine Variante mit Dual-SIM. Der Akku des Galaxy A8+ hat eine Kapazität von 3500 Milliamperestunden.

Der Bildschirm des kleineren A8 ist 5,7 Zoll groß, sein Akku fasst laut "Winfuture" nur 3100 Milliamperstunden und der Arbeitsspeicher ist lediglich 4 Gigabyte groß. Möglicherweise ist auch die Display-Auflösung etwas geringer. Ansonsten sind die Geräte weitgehend baugleich. So haben auch beide Modelle einen Kopfhörereingang an der Unterseite und sie sind nach IP68 staub- und wasserdicht. Außerdem hat Samsung bei der neuen A-Klasse auf einen Extra-Knopf für den digitalen Assistenten Bixby verzichtet. Dieser wurde im April mit dem Galaxy S8 eingeführt, versteht aber bis heute noch kein Deutsch. Offenbar kommt das Galaxy-A-Duo noch mit Android 7.1.1 auf den Markt und erhält erst später ein Update auf Android 8 (Oreo) beziehungsweise 8.1.

Der Preis für das größere Modell soll laut Videoverfasser in Bangladesch umgerechnet rund 515 Euro kosten. In Europa dürfte der Preis eher höher sein, doch "Winfuture" vermutet, dass dieses Modell offiziell hier gar nicht zu haben sein wird. Das kleinere könnte eine unverbindliche Preisempfehlung um die 450 Euro haben, womit es sich nach einigen Monaten durchaus im Schnäppchen-Bereich bewegen könnte.

Quelle: ntv.de, kwe

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.