Technik

Mehr als kontaktlos bezahlen So nutzt man Apple Pay

Apple Pay Anleitung.jpg

Apple Pay ist auf dem iPhone sehr schnell eingerichtet.

(Foto: jwa)

Jetzt steht Apple Pay auch in Deutschland zur Verfügung. n-tv.de erklärt, wie man den Dienst einrichtet und wie man damit in Geschäften, im Internet oder in Apps bezahlen kann.

iPhone-Besitzer haben es jetzt noch leichter, ihr Geld auszugeben. Denn Apple Pay ist im Handumdrehen eingerichtet und erlaubt es dem Nutzer, in Sekundenschnelle zu bezahlen. So geht's:

Die Bank muss mitspielen

Um loslegen zu können, muss man eine Kreditkarte einer teilnehmenden Bank haben. Das ist derzeit noch die größte Hürde, denn die Liste ist im Vergleich zu anderen Ländern kurz, unter anderem ziehen die Sparkassen nicht mit. Diese Kreditinstitute sind derzeit bei Apple Pay dabei:
American Express, Boon, Bunq, Comdirect, Deutsche Bank, Fidor Bank, Hanseatic Bank, HypoVereinsbank/UniCredit Bank AG, N26, o2 Banking, VIMpay, Ticket Restaurant und Edenred.

Apple Pay Symbole.jpg

Apple Pay wird an allen Kassen akzeptiert, an denen man auch kontaktlos mit Karten zahlen kann.

(Foto: kwe)

Ist die eigene Bank dabei, ist die Funktion auf dem iPhone schnell eingerichtet. Am einfachsten startet man die Wallet-App, wo man gleich mit der Aufforderung begrüßt wird, Apple Pay zu nutzen. Bezahlt man bereits mit einer Kreditkarte in iTunes oder im App Store, wird sie automatisch angezeigt und man muss zur Bestätigung nur noch den dreistelligen Sicherheitscode eingeben. Unter Umständen wird die Karte einmalig zusätzlich per SMS oder Anruf der Bank überprüft.

Wenn noch keine Karte hinterlegt ist, kann man dies nach einem Tipper auf "Fortfahren" erledigen. Man wählt den Anbieter aus und kann dann seine Karte mit der iPhone-Kamera einscannen oder die Daten manuell eingeben.

Wahlweise kann man auch in der App einer teilnehmenden Bank die Kreditkarte zur Wallet hinzufügen. Dies wird gewöhnlich auf der Startseite angezeigt oder man findet die Möglichkeit in den Einstellungen. Apropos Einstellungen: Dort findet man auf dem iPhone jetzt in der Liste den Punkt Wallet & Apple Pay, wo man ebenfalls eine Karte hinzufügen kann.

An der Kasse ganz einfach

Ist Apple Pay eingerichtet, kann's losgehen. Die meisten Nutzer möchten es vermutlich zunächst an der Supermarkt-Kasse ausprobieren. Wenn am Kassenterminal das Apple-Pay-Logo oder das Zeichen für kontaktloses Bezahlen zu erkennen ist (Es ist oval und man sieht darin nach rechts laufende Wellen und eine Hand, die eine Karte hält), ist das sehr einfach. Sogar Kundenkarten werden berücksichtigt, wenn man sie zuvor in Wallet gespeichert hat.

App Bezahlen Karte.jpg

Wenn Gesicht oder Fingerabdruck erkannt wurde, hält man das iPhone ans Lesegerät.

(Foto: kwe)

Bei iPhones mit Face ID drückt man die Ein-Taste zweimal, das Gesicht wird erkannt und man hält das Gerät an das Lesegerät. Wurde die Zahlung akzeptiert, sieht man auf dem Display "Fertig" und ein Häkchen. Besitzt man ein iPhone mit Touch ID, legt man den Finger auf den Sensor und hält dann das Handy ans Lesegerät. Natürlich kann man auch eine Apple Watch zum Bezahlen nutzen, die die Apple-Pay-Daten einfach vom iPhone übernimmt. Hie drückt man an der Kasse zweimal die Seitentaste, hält die Uhr ans Lesegerät und wartet auf die Bestätigung, zu der es zusätzlich ein haptisches Feedback gibt.

Schneller Kauf in Online-Shops

Das kontaktlose Bezahlen ist aber nur eine Möglichkeit, Apple Pay zu verwenden. Für Shops und andere Anbieter ist es vor allem deshalb interessant, weil Nutzer so auch auf Webseiten oder in Apps schnell einen Kauf tätigen können, ohne durch eine längere Prozedur davon abgehalten zu werden.

In Apps wird Apple Pay auf dem iPad oder iPhone entweder direkt angezeigt oder man wählt es als Option aus. Wenn man Versand- und Rechnungsdaten eingegeben hat, tippt man auf Bezahlen und bestätigt den Kauf wie beim kontaktlosen Bezahlen per Face ID, Touch ID oder Apple Watch. Ähnlich klappt dies auch auf in Safari geöffneten Webseiten.

Schließlich kann man Apple Pay auch beim Einkaufen mit einem Mac-Rechner nutzen. Das funktioniert wie auf dem iPhone oder iPad. Bei Geräten mit Touch ID bestätigt man die Bezahlung über den Fingerabdrucksensor. Bei allen anderen Macs achtet man darauf, dass iPhone oder Apple Watch sich per Bluetooth verbinden können und nutzt dann diese Geräte, um den Einkauf abzuschließen.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema