Unterhaltung

Alte Show, neue Buchstaben-Fee Das "Glücksrad" dreht sich wieder

108775962.jpg

Wird (wieder) zur Buchstaben-Fee: Sonya Kraus.

(Foto: picture alliance / Geisler-Fotopress)

"Geh aufs Ganze" hat bereits den Weg zurück auf die Bildschirme gefunden. "Der Preis ist heiß" auch. Mit dem "Glücksrad" feiert nun eine weitere 90er-Jahre-Gameshow ihr TV-Comeback. Den Job der Buchstaben-Fee übernimmt nach ihrer Krebs-Erkrankung keine Geringere als Sonya Kraus.

Der Retrotrend im deutschen Fernsehen geht weiter. So bringt RTLzwei mit der Gameshow "Das Glücksrad" einen weiteren TV-Klassiker zurück. An den altbekannten Regeln soll sich im Grunde nichts ändern, sehr wohl aber an der Moderation des Formats.

Die beiden aus den 90er-Jahren bekannten "Glücksrad"-Dreher Peter Bond und Frederic Meisner werden ebenso wenig wieder mit von der Partie sein wie die ehemalige Buchstaben-Fee Maren Gilzer. Da Jan Hahn, der von 2016 bis 2018 bereits durch eine Neuauflage der Show bei RTLplus geführt hatte, inzwischen viel zu früh verstorben ist, erwartet die Zuschauerinnen und Zuschauer ein komplett neues Moderationsteam. Nun ja, jedenfalls fast komplett.

Comedian und "Quatsch Comedy Club"-Gründer Thomas Hermanns übernimmt den Job am Rad. Die Aufgabe, die Buchstaben an der Ratewand umzudrehen, fällt hingegen keiner Geringeren als Sonya Kraus zu. Für sie bedeutet der Einsatz tatsächlich ein kleines Déjà-vu. Nachdem Gilzer 1998 beim "Glücksrad" ausgestiegen war, war Kraus schon einmal für rund vier Jahre in die Rolle der Assistentin bei der Show geschlüpft.

Auch "Genial daneben" wird neu aufgelegt

Die 48-Jährige kann sich somit auf die Rückkehr an ihre alte Wirkungsstätte freuen. Erst recht, da sie derzeit feiern kann, ein zweites Leben geschenkt bekommen zu haben. Nach ihrer Brustkrebs-Diagnose befindet sich Kraus inzwischen kontinuierlich auf dem Weg der Besserung, an dem sie ihre Fans in den sozialen Netzwerken regelmäßig teilhaben lässt.

Das "Glücksrad" ist übrigens nicht das einzige TV-Comeback, mit dem RTLzwei in der kommenden Fernsehsaison punkten will. Der Sender bringt auch die Rateshow "Genial daneben" zurück ins Programm - allerdings "mit einem modernen Twist", wie der Sender erklärte.

Quelle: ntv.de, vpr/spot

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen