Unterhaltung

"Weiß nicht, was passiert" Lucas Cordalis gibt sein Handy ab

234555346.jpg

Fortan weiß er nicht mehr, was auf der Welt so los ist: Lucas Cordalis.

(Foto: picture alliance/dpa)

Eines ist klar: Das Dschungelcamp öffnet erst einmal ohne Lucas Cordalis seine Pforten. Doch noch gibt es Hoffnung, dass er nach seiner Corona-Infektion irgendwann nachrücken kann. Für ihn bedeutet dies nun: komplette Abschirmung von der Außenwelt.

Seine Enttäuschung darüber ist groß. Doch angesichts seiner nachgewiesenen Ansteckung mit dem Coronavirus bleibt Lucas Cordalis vorerst von der Teilnahme am Dschungelcamp ausgeschlossen.

Das haben auch die prominenten Kolleginnen und Kollegen des Sängers kurzfristig erfahren. "Die kamen zu einem Get-together zusammen und dachten: Wir lernen uns jetzt alle kennen", schildert RTL-Moderator Maurice Gajda die Situation. Dann sei ein Helikopter herangeschwebt. Doch statt des von allen erwarteten letzten Teilnehmers Lucas Cordalis entstieg das Moderationsduo Sonja Zietlow und Daniel Hartwich dem Heli.

Die beiden überbrachten den verbliebenen elf Teilnehmerinnen und Teilnehmern die überraschende Nachricht: "Liebe Stars, Lucas Cordalis hatte leider einen positiven Corona-PCR-Test und er wird nicht mit ins Camp am Freitag einziehen können." Die Promis seien danach verwirrt und traurig gewesen. Einige hätten sich aber womöglich auch größere Chancen auf den Sieg ausgemalt, heißt es.

"Das wäre unfair"

Ob Cordalis eventuell zu einem späteren Zeitpunkt noch nachrücken kann, steht aktuell in den Sternen. Die Hoffnung haben aber weder er noch RTL bereits aufgegeben. So wurde Cordalis nun für den Fall der Fälle sogar sein Handy abgenommen. Der 54-Jährige spricht darüber in einer Instagram-Story: "Ich darf natürlich nicht wissen, was die anderen Kandidaten dort machen. Das wäre unfair. Deswegen gebe ich jetzt mein Handy ab. Ich weiß dann gar nicht, was passiert heute. Ich kann es auch nicht im Fernsehen anschauen oder irgendwelche Informationen darüber bekommen."

Das seien nun mal die Regeln. "Und weil ich natürlich hoffe, dass ich noch nachrücken kann, spiele ich da natürlich sehr gerne mit und halte mich daran", so Cordalis.

Die mittlerweile 15. Staffel des Dschungelcamps startet am Freitagabend um 21.30 Uhr bei RTL und ist auch auf RTL+ abrufbar. Am 5. Februar besteigt der neue Dschungelkönig oder die neue Dschungelkönigin den Thron. Am Tag darauf läuft auch 2022 das obligatorische "Große Wiedersehen".

Quelle: ntv.de, vpr/spot

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen