Ratgeber

Verbraucherportale Ab August Strom teurer

Nach den angekündigten drastischen Gaspreiserhöhungen werden die Verbraucher ab August auch beim Strom erneut stärker zur Kasse gebeten. Dies haben die Verbraucherportale Verivox und Toptarif ermittelt. Nach den Erhebungen steigen die Preise im Schnitt um rund sechs Prozent. Am stärksten trifft es demnach Verbraucher in Bayern.

In Heidelberg werden zum 1. August 29 Stromanbieter die Preise erhöhen. Sieben weitere Erhöhungen sind zum 1. September angekündigt. Die durchschnittliche Erhöhung um etwa sechs Prozent bedeute für einen Musterhaushalt mit einem Jahresverbrauch von 4000 Kilowattstunden eine Mehrbelastung von 46 Euro pro Jahr.

Preissteigerung um bis zu 14 Prozent

Die stärkste Erhöhung wurde demnach von den Stadtwerken Ansbach GmbH angekündigt. Der Grundversorgungstarif werde hier ab 1. August um 14 Prozent angehoben, was sich für den Durchschnittshaushalt in jährlichen Zusatzkosten von 102 Euro niederschlage.

Mit weiteren Preissteigerungen rechnen die Verbraucherportale im Spätherbst und Winter. Zumindest vorerst stabile Preise erreichen Verbraucher nur durch einen Wechsel des Stromanbieters. Dabei sollte man darauf achten, dass der neue Lieferant eine möglichst lange Preisgarantie bietet.

Quelle: ntv.de