Fußball

Özil erneut nicht im Kader Arsenal verliert in Sheffield den Anschluss

123146109.jpg

Mesut Özil: Bei Sheffield United nicht im Aufgebot der Gunners.

(Foto: picture alliance/dpa)

Die Zeit von Mesut Özil beim FC Arsenal scheint abzulaufen. Der Fußball-Weltmeister von 2014 steht beim Spiel bei Sheffield United wieder nicht im Kader, zum dritten Mal in Folge. Die Gunners verpassen ohne ihn den Sprung auf Platz drei der englischen Premier League.

Mesut Özil ist beim FC Arsenal in der englischen Premier League nicht mal mehr Ersatz. Für das 0:1 (0:1) bei Sheffield United wurde der deutsche Fußball-Weltmeister von 2014 von Trainer Unai Emery zum dritten Mal in Folge nicht in den Kader berufen. In der laufenden Saison hatte der Mittelfeld-Regisseur seinen einzigen Liga-Einsatz Mitte September beim FC Watford (2:2).

Ohne Özil verspielte Arsenal den möglichen Sprung auf den dritten Platz. Lys Mousset (30.) traf für Sheffield, das sich am 9. Spieltag auf den neunten Rang nach vorne schob.

Özil hatte sich in der vergangenen Woche mit einem langen Interview zu Wort gemeldet. Darin erneuerte er seine Vorwürfe gegen den Deutschen Fußball-Bund. Er habe vor und während der WM 2018 trotz rassistischer Anfeindungen nach seinem Foto mit dem türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan keine Unterstützung erfahren. Arsenal wolle er keinesfalls vor Ablauf seines Vertrages 2021 verlassen.

Quelle: n-tv.de, bad/sid

Mehr zum Thema