Fußball

Verein entschuldigt sich City-Fans attackieren Torwart Olsen bei Platzsturm

288119303.jpg

Platzsturm in Manchester nach dem packenden Meisterschaftsfinale.

(Foto: picture alliance/dpa/PA Wire)

Meisterschaft, Pokalsieg, Klassenerhalt - danach brechen bei jubelnden Fans oft alle Dämme. Der Platz wird gestürmt. In England wird es zur Unsitte, dabei dem gegnerischen Team noch eins auszuwischen. Leidtragender im Auswärtsspiel bei Manchester City ist Torwart Villa-Torwart Robin Olsen.

Nach dem Gewinn der Premier League durch ein 3:2 gegen Aston Villa hat sich Fußballmeister Manchester City beim gegnerischen Team für das Verhalten seiner Fans entschuldigt. Als es nach dem Abpfiff zum Platzsturm kam, sollen Anhänger der Citizens Villa-Torwart Robin Olsen tätlich angegriffen haben.

"Manchester City möchte sich aufrichtig bei Robin Olsen entschuldigen", hieß es in einer offiziellen Mitteilung. "Der Club hat sofort eine Untersuchung eingeleitet und wird den Verantwortlichen, sobald er identifiziert ist, mit einem unbegrenzten Stadionverbot belegen."

288113096.jpg

Robin Olsen

(Foto: picture alliance / empics)

Aston Villa äußerte sich zunächst nicht zu dem Vorfall. Das von Liverpool-Ikone Steve Gerrard trainiert Team hatte bei Man City zunächst mit 2:0 geführt, bevor City die Partie drehte und sich damit den vierten Meistertitel in fünf Jahren sicherte.

Wie in Deutschland bereiten Platzstürme den Verantwortlichen auf der Insel zunehmend Sorgen. Am Donnerstag war ein Fan von Zweitligist Nottingham Forest zu 24 Wochen Haft verurteilt worden. Er hatte Billy Sharp, Kapitän von Sheffield United, nach dem Halbfinal-Rückspiel in den Play-offs zur Premier League einen Kopfstoß versetzt. Bei beiden Halbfinal-Duellen im Kampf um den letzten freien Platz in der 3. Liga gab es ähnliche Szenen.

Vieira tritt nach

Beim Spiel des FC Everton gegen Crystal Palace musste dagegen ein Fan leiden. Der frühere französische Fußball-Weltmeister Patrick Vieira leistete sich bei einem chaotischen Platzsturm in Liverpool eine Tätlichkeit gegen einen Fan. Fernsehbilder zeigten den Teammanager von Crystal Palace nach dem 2:3 beim damit geretteten FC Everton, wie er einen jungen Mann packt und nach ihm tritt. Neben dem englischen Verband FA kündigte auch die Polizei eine Untersuchung des Vorfalls an. Eine Anzeige gegen den Trainer liege jedoch nicht vor, hieß es.

Vor seinem Tritt war Vieira von dem mutmaßlichen Everton-Anhänger mit dem Handy gefilmt und bedrängt worden. Der Fan revanchierte sich mit einem Schubser für Vieiras Angriff, ehe der Coach von anderen Zuschauern abgedrängt wurde.

Quelle: ntv.de, mba/sid

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen