Fußball

Olympia-Gold, WM- und EM-Titel DFB-Star Peter beendet "unvergessliche Reise"

imago0008070170h.jpg

Babett Peter ist eine der großen Persönlichkeiten der DFB-Geschichte.

(Foto: imago sportfotodienst)

Babett Peter gewinnt alles, was es an bedeutenden Titeln im Fußball der Frauen zu gewinnen gibt. Und das sowohl mit der Nationalmannschaft als auch mit ihren Vereinsteams. Nun beendet die 118-fache Nationalspielerin ihre große Laufbahn.

Die langjährige Fußball-Nationalspielerin Babett Peter hat das Ende ihrer langen, überaus erfolgreichen Karriere angekündigt. Auf ihrem Instagram-Account schrieb die 33-Jährige, eine "unvergessliche Reise" gehe im Sommer zu Ende. Seit drei Jahren spielt Peter in Spanien, zunächst bei CD Tacon, der vor zwei Jahren dann von Real Madrid übernommen wurde. "Ich möchte gerne selbst bestimmen, wann ich aufhöre - und jetzt ist der Zeitpunkt nach einer sehr erfolgreichen Saison als Kapitänin von Real Madrid gekommen", schrieb Peter.

Die aus Oschatz bei Leipzig stammende Abwehrspielerin hat eine große Reihe von Erfolgen erzielt. Sie wurde in 118 Länderspielen mit der deutschen Nationalmannschaft Olympiasiegerin, Welt- und Europameisterin und holte zudem Olympia-Bronze. Von 2006 bis 2012 spielte sie für den 1. FFC Turbine Potsdam, wurde fünfmal Meisterin, holte einmal den DFB-Pokal und gewann 2010 die Champions League. Nach der Station 1. FFC Frankfurt (2012 bis 2014/ein Pokalsieg) wechselte sie zum VfL Wolfsburg und wurde mit ihm noch dreimal Meister und fünfmal Pokalsieger.

Mit Real Madrid kam dann kein weiterer Titel mehr dazu, als größter Erfolg steht in der Liga der Vizemeistertitel 2021 hinter dem FC Barcelona zu Buche. Aktuell steht das Team in der Liga auf Rang vier und kämpft um den Einzug in einen internationalen Wettbewerb.

Ein Highlight ihrer Laufbahn fällt für Babett Peter jedoch in ihre kurze Ära im Dress der Königlichen: Im Rückspiel des Champions-League-Viertelfinals, das Real Madrid überraschend erreicht hatte, spielte das Team im März im Camp Nou beim FC Barcelona vor 91.553 Zuschauern - für wenige Wochen, bis zum Spiel des FC Barcelona gegen den VfL Wolfsburg, war diese Kulisse Weltrekord im Vereinsfußball der Frauen. Die Mannschaft um Kapitänin Peter verlor 2:5 und schied aus.

Peter ist mit der ehemaligen amerikanischen Fußballerin Ella Masar, mit der sie eine Saison in Wolfsburg spielte, verlobt und wird nach der Saison zu ihr in die USA ziehen.

Quelle: ntv.de, ter/dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen