Fußball

Zwei Vorlagen und feuchte Augen Robben glänzt bei emotionalem Comeback

01416be65686ce7e5c5f2111b97c9b52.jpg

Robben kann es immer noch.

(Foto: imago images/ANP)

Im vergangenen Jahr entscheidet sich Arjen Robben, seine Fußball-Rente schnell wieder zu beenden. Doch mehrere Verletzungen stoppen die Rückkehr zum FC Groningen, nach langer Pause steht der 37-Jährige erstmals wieder in der Startelf. Und hilft, die Chance auf den Europapokal zu erhalten.

Acht Monate hatte Arjen Robben auf diesen Moment hingearbeitet, entsprechend emotional war der frühere Star des FC Bayern nach dem Abpfiff. Beim 4:0-Erfolg des FC Groningen gegen den FC Emmen stand der 37-Jährige erstmals wieder in der Startelf - und bereitete dann auch gleich von der rechten Außenbahn aus zwei Treffer zum wichtigen Sieg seines Klubs vor. Im anschließenden TV-Interview schien Robben von seinen Emotionen überwältigt zu werden.

"Es ist einfach ein langer Weg. Man erhofft mehr, man erwartet mehr. Dann ist es schwer und schwierig. Und ich habe weiter gekämpft", sagte Robben bei ESPN mit brüchiger Stimme und wischte sich Tränen aus den Augen. "Dann dachte ich, dass die Belohnung irgendwann endlich kommen muss. Und dann kommt so ein Spiel wie heute und ich darf mitmachen und ich habe 75 Minuten lang Spaß wie ein Kind und kann fürs Team noch wichtig sein mit zwei Assists - ja, dann bin ich glücklich." Robben wurde nach 80 Minuten ausgewechselt.

a382b36c609287d38b7e4ad346440058.jpg

Tränen der Freude.

(Foto: imago images/ANP)

Ein Jahr nach seinem Rücktritt war Robben im vergangenen Sommer aus dem sportlichen Ruhestand zurückgekehrt und unterschrieb für ein Jahr bei seinem Jugendverein Groningen. Eine hartnäckige Wadenverletzung hatte den 96-fachen niederländischen Nationalspieler lange ausgebremst, nun scheint der Körper wieder mitzumachen. Schon im ersten Saisonspiel Mitte September hatte sich Robben nach einer halben Stunde an der Leiste verletzt und war einen Monat ausgefallen. Nach einem weiteren Kurzeinsatz Mitte Oktober fehlte er erneut verletzt länger und stand erst vor einem Monat wieder auf dem Platz. Ob er noch eine weitere Saison dranhängt, wolle er in der kommenden Zeit überlegen, sagte er.

Für Groningen hatte Robben im Dezember 2000 als 16-Jähriger sein Profidebüt gegeben, im Jahr 2021 kämpft er mit seinem Jugendklub um die Qualifikation für die UEFA Conference League. Durch den Sieg gegen Emmen festigten die Grün-Weißen den siebten Platz in der Eredivisie, der am Saisonende zur Teilnahme an den ligainternen Playoffs für den neuen Europapokal berechtigen würde.

Quelle: ntv.de, tsi/dpa/sid

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.