Unterhaltung

Himmel voller Geigen David Garrett ist verknallt

imago0091563292h.jpg

"Es ist wie eine tolle Symphonie": David Garrett.

(Foto: imago images / 3S PHOTOGRAPHY)

Es soll ja durchaus Frauen geben, bei denen David Garrett nur allzu gern die Fidel auspacken dürfte. Doch sie haben nun im wahrsten Sinne des Wortes vergeigt. Der Musiker ist nämlich wieder vergeben - an eine "wunderbar bodenständige" Frau.

Über einen Mangel an weiblichen Fans kann sich Star-Geiger David Garrett sicher nicht beklagen. Doch sein Herz erobert hat nur eine. Er sei derzeit über beide Ohren verliebt, verriet der 40-Jährige im Interview mit RTL und der Zeitschrift "Gala".

Kennengelernt habe er die neue Frau an seiner Seite "im privaten Kreis", plaudert der Musiker aus. Bereits "am ersten Abend" habe es zwischen den beiden gefunkt. Kein Wunder, die gemeinsamen Interessen Musik und Kultur würden sie verbinden. "Aber auch gutes Essen und ein gutes Gespräch" könnten ihn und seine Herzdame gleichermaßen begeistern.

"Sie ist wunderbar bodenständig", schwärmt Garrett von seiner neuen Liebe. Ein Jahr und zwei Monate seien die beiden nun schon zusammen. Von Tag zu Tag lerne er "Neues, Interessantes, Tolles" an ihr kennen. "Es ist wie eine tolle Symphonie", erklärt Garrett, "es baut sich immer mehr drauf auf." Wer die Frau ist, die ihn so glücklich macht, will der Star-Geiger aber derzeit nicht verraten.

Streit mit der Ex ist passé

Über Garretts Privatleben und frühere Beziehungen des Musikers ist wenig bekannt. Vor vier Jahren machte jedoch seine Liaison mit der US-amerikanischen Pornodarstellerin Ashley Youdan Schlagzeilen. Sie warf dem in Aachen geborenen Deutschen nach der Trennung körperliche Misshandlung und einen Hang zu absonderlichen Sexpraktiken vor. Zugleich verklagte sie ihn auf mehrere Millionen Dollar Schmerzensgeld.

Mehr zum Thema

Garrett ging daraufhin selbst an die Öffentlichkeit, um die Vorwürfe zu kontern. Youdans Behauptungen seien "einfach gelogen", beteuerte er etwa in einem Interview mit der Zeitung "Die Welt". Zugleich versicherte er: "Ich habe in meinem Leben noch nie eine Frau geschlagen - übrigens auch keinen Mann. Gewalt ist für mich immer ein Fremdwort gewesen." Und: "Ich habe nie gewalttätigen Sex ausgeübt."

2018 sagte Garrett in einem RTL-Interview zu der Auseinandersetzung mit Youdan: "Das Verfahren ist beendet und der Fall ist erledigt." Medienberichten zufolge soll es zu einem Vergleich zwischen dem Musiker und der Pornodarstellerin gekommen sein. Garretts neue Beziehung nimmt nun hoffentlich einen weniger turbulenten Verlauf.

Quelle: ntv.de, vpr/spot