Unterhaltung

Kämpfte jahrelang gegen Krebs "Grease"-Star Olivia Newton-John gestorben

f7a2420a70c30258f201a75187be9371.jpg

Als blond gelockte Sandy war Olivia Newton-John 1978 in "Grease" zu sehen.

(Foto: AP)

Mit dem Film "Grease" tanzt und singt sich Olivia Newton-John in den 70er Jahren in die Herzen vieler Musical-Fans. Neben ihrer Karriere im Showgeschäft zählt auch der Einsatz im Kampf gegen Krebs zu ihrem Vermächtnis. Im Alter von 73 Jahren ist die Sängerin nun gestorben.

Die australische Sängerin und Schauspielerin Olivia Newton-John ist im Alter von 73 Jahren gestorben. Das teilte ihr Ehemann John Easterling auf Facebook mit. Newton-John wurde mit Chart-Hits wie "Physical", "Have You Never Been Mellow" und "You're the One That I Want" bekannt. In Erinnerung bleibt zudem ihre Rolle im Musical "Grease" und die Duette mit John Travolta.

"Olivia war über 30 Jahre lang ein Symbol für Triumphe und Hoffnung, als sie ihren Weg mit Brustkrebs teilte", schrieb ihr Ehemann. "Ihre heilende Inspiration und bahnbrechende Erfahrung mit Pflanzenmedizin wird mit dem Olivia Newton-John Foundation Fund fortgesetzt." Nach Angaben ihres Mannes war sie am Montagmorgen auf ihrer Ranch in Südkalifornien friedlich im Kreise ihrer Familie gestorben.

2017 teilte Newton-John mit, dass der Brustkrebs, an dem sie 1992 erstmals erkrankt war, zurückgekehrt war und sich auf ihre Wirbelsäule ausgebreitet hatte. 2013 hatte sie eine zweite Krebsdiagnose erhalten, diese aber verschwiegen. Nach ihrer ersten Diagnose wurde Newton-John eine prominente Aktivistin und gründete das Olivia Newton-John Cancer and Wellness Research Centre in Melbourne. Sie setzte sich für die Forschung und bessere Behandlung von Krebs ein - ein ebenso wichtiges Vermächtnis wie ihre Showbiz-Karriere, zu der vier Grammy-Gewinne und der Verkauf von mehr als 100 Millionen Platten gehören.

Ihre Rolle in der Verfilmung des Broadway-Musicals "Grease" im Jahr 1978 wird wohl den meisten in Erinnerung bleiben. Dabei musste die damals 29-Jährige erst überredet werden, die Rolle anzunehmen, da sie befürchtete, zu alt für die Rolle einer Highschool-Schülerin zu sein. "Grease" wurde der größte Kinoerfolg des Jahres und der Soundtrack hielt sich 12 Wochen in Folge auf Platz 1 in den USA. Newton-Johns Darstellung wurde für einen Golden Globe nominiert.

Mehr zum Thema

Nach "Grease" stand sie 1980 gleich wieder vor der Kamera, für das Fantasy-Musical "Xanadu" auf Rollschuhen zu Disco-Klängen mit den Hitsongs "Xanadu", "Magic" und "Suddenly". Ein Jahr später brachte Newton-John ihr erfolgreichstes Album "Physical" heraus.

Ihr ehemaliger Filmpartner John Travolta würdigte die Karriere Newton-Johns und ihre gemeinsame Zeit mit einem Beitrag auf Instagram. "Meine liebste Olivia, du hast unser aller Leben so viel besser gemacht. Dein Einfluss war unglaublich. Ich liebe dich so sehr", schrieb Travolta. "Wir werden dich am Ende unserer Reise wiedersehen und wir werden alle wieder zusammen sein. Ich war dein vom ersten Moment an, als ich dich sah, und werde es für immer sein. Dein Danny, dein John!"

Quelle: ntv.de, mba

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen