Unterhaltung

Vip, Vip Hurra! Kannibalismus-Gerüchte um Armie Hammer!

imago0104624516h.jpg

Armie Hammer, hier an der Seite von Lily James in dem Film Rebecca.

(Foto: imago images/Cinema Publishers Collection)

Lilly Becker geht an ihre Belastungsgrenze, Madonna nuckelt an ihrem Daumen und Sarah Jessica Parker kehrt als Kult-Kolumnistin Carrie Bradshaw zurück. Doch bizarre Sex-Nachrichten sorgen in dieser Woche für Furore. Deren Inhalt: ziemlich verstörend!

"Das macht dich auch im Kopf ein bisschen krank", gesteht Lilly Becker und spricht damit vielen Menschen aus dem Herzen. Der Lockdown ist auch eine Belastung für die Psyche, vor allem, wenn "der PC der einzige Kontakt zur Außenwelt ist". Die Ex-Frau von Tennislegende Boris Becker wohnt in London, und obschon sie sich "eingesperrt fühlt" und ihrer Stadt der Corona-Kollaps wegen des mutierten Virus droht, kommt eine Flucht auf eine schöne Insel, wie es derweil viele Prominente machen, für Lilly nicht in Frage.

Denn Lilly zieht knallhart durch. Dazu gehört: sich an die Regeln halten, Homeschooling mit Amadeus und auf bessere Zeiten hoffen. In den letzten Tagen gab es von so manchem Promi, unabhängig vom Lockdown, News, die - vorsichtig ausgedrückt - verwirrend anmuteten. Da ist zum einen Madonna. Die 62-Jährige, die das Geschwätz über sie ohnehin noch nie gekümmert hat, sorgte für einen der Aufreger der Woche. Madonna reist nämlich, statt mit dem Hintern zu Hause zu bleiben, mit ihrer Entourage durch die Weltgeschichte. Nicht nur Fans stößt dieses Verhalten sauer auf. Da kann die Diva zigmal betonen, im Privatjet unterwegs zu sein und sich an die Hygienevorschriften zu halten. Man kann über den Zeitpunkt der Reise geteilter Meinung sein. Was aber zumindest verwirrt, sind Bilder, die die 62-Jährige beim Daumennuckeln zeigen. Doch wir wissen ja seit jeher: Die Queen of Pop liebt die Provokation.

Bizarre Kannibalismus-Anschuldigungen nur "Bullshit"?

Verwirrend, wenn nicht gar verstörend lassen sich auch die Horror-Gerüchte um das angebliche Doppelleben von Armie Hammer beschreiben. Der Hollywood-Star, unter anderem bekannt aus Filmen wie "Call Me By Your Name" soll eine dunkle Seite haben und davon träumen, Kannibale zu sein und Blut zu trinken. So sollen private Nachrichten von ihm aufgetaucht sein, in denen er geschrieben haben soll, seiner Ex-Geliebten einen Zeh abzuschneiden und diesen in seinem Portemonnaie herumtragen zu wollen. Die Vorwürfe scheinen absurd und unglaublich. Vermeintliche Zitate wie: "Ich möchte dein Gehirn, dein Blut, deine Organe sehen", klingen wie aus einem Drehbuch für einen Horrorfilm.

Der "Musikexpress" schreibt, Hammer selbst nenne die Anschuldigungen "Bullshit". In einem persönlichen Statement erklärte der Schauspieler nun, die Dreharbeiten für den Film "Shotgun Wedding", für die er an der Seite von Jennifer Lopez vor der Kamera stehen sollte, abblasen zu müssen. Seine Ex-Freundin, die Autorin Jessica Ciencin Henriquez, die die Privatnachrichten (die inzwischen gelöscht sind), veröffentlichte, beteuert, die Wahrheit zu sagen. Inzwischen kursieren in den Sozialen Medien etliche Kopien der vermeintlichen Chats.

Die Gerüchteküche brodelt

Die Gerüchteküche brodelt. So ist auch wieder ein Video aus dem Jahre 2019 im Gespräch, auf dem zu sehen ist, wie der damals zwei Jahre alte Sohn des Hollywood-Stars "sieben Minuten" an dessen großen Zeh nuckelt. Hammer selbst soll den Clip mit dem Hashtag Fußfetisch versehen haben. Ein lustiger Familienspaß? Seine Fans fanden das wenig witzig, es folgte ein Shitstorm. Verstörend sind auch Passagen eines Interviews aus dem Jahre 2013, die die amerikanische Journalistin und Redakteurin des New Yorker Magazins Jessica Pressler mit dem Hollywood-Star führte und nun erneut auf ihrem Twitter-Account veröffentlichte. Darin erzählte Hammer von den "schlimmen Mädels", die er gedatet habe und von denen sogar eine versucht haben soll, ihm "beim Sex zu erstechen".

Bei derlei gruseligen Geschichten atmet man regelrecht auf, wenn die News nur "spektakulär" sind, wie etwa die Verkündung, dass es von der Kult-Serie "Sex and the City" eine neue Staffel geben wird. Die zehnteilige Serie mit dem Titel "And just like that" wird zwar leider ohne Nymphomanin Samantha Jones auskommen müssen, doch allein die Tatsache, dass Carrie Bradshaw wieder Kolumnen schreiben und in wilde Modefummel steigen wird, ist eine Sensation.

Genauso wie die Tatsache, dass Mutti und Tochter sich gemeinsam für den Playboy nackig machen. Claudelle Deckert und ihre Tochter Romy ziehen blank und finden: "Das ist nichts Anzügliches". Beide sollen nämlich ein entspanntes Verhältnis zueinander haben. Na dann, fröhliche Nackedeis, bis nächste Woche!

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen