Unterhaltung

Nach Eingriff am Herzen Prinz Philip hat die Klinik verlassen

AP_21075389424521.jpg

Hier ist Prinz Philip mit seinem Fahrer auf dem Weg nach Hause.

(Foto: AP)

Mitte Februar muss Prinz Philip ins Krankenhaus. Lange ist unklar, was dem Ehemann von Königin Elizabeth II. eigentlich fehlt. Vergangene Woche operieren ihn die Ärzte schließlich am Herzen. Nun ist der 99-Jährige aber endlich wieder zu Hause.

Aufatmen für die Queen: Der britische Prinz Philip hat seinen Krankenhausaufenthalt in London beendet. Der 99 Jahre alte Prinzgemahl der britischen Königin Elizabeth II. verließ heute das King Edward VII. Hospital in London nach einem einmonatigen Krankenhausaufenthalt. Er hatte zuvor eine Herzoperation überstanden.

Auf Videoaufnahmen im Internet ist zu sehen, wie Philip auf der Rücksitzbank eines schwarzen Autos das Klinikgelände verließ. Der Grund für die ursprüngliche Einweisung des Herzogs von Edinburgh, wie Philip in Großbritannien genannt wird, ist nicht bekannt. Mit dem Coronavirus hatte es aber nicht zu tun. Prinz Philip und die Queen haben bereits mindestens eine Impfung erhalten.

Herz-OP gut überstanden

Am 16. Februar war Prinz Philip ins Krankenhaus gekommen. Eine Vorsichtsmaßnahme, wie es zunächst aus dem Buckingham-Palast hieß. Der Prinzgemahl habe sich unwohl gefühlt. Kurz darauf war von einer nicht näher benannten Infektion die Rede.

Am Montag darauf wurde er schließlich in die St.-Bartholomew's-Klinik in London verlegt, ein international renommiertes Herzzentrum. Dort musste er sich vergangenen Mittwoch schließlich einer Herz-OP unterziehen, überstand den Eingriff aber wohl ohne Komplikationen. Allerdings musste er noch einige Tage zur Beobachtung und Nachbehandlung in der Klinik bleiben.

Philip und Elizabeth II. sind seit 1947 verheiratet. 2017 zog sich der Prinzgemahl weitgehend aus dem öffentlichen Leben zurück. Er hatte in den vergangenen Jahren wiederholt mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. 2011 war ihm ein Stent am Herzen eingesetzt worden.

Quelle: ntv.de, nan/dpa

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.