Unterhaltung

"Karl For Ever" Promis feiern noch einmal Lagerfeld

80f6a1808308f1d22bcf00e96344dcae.jpg

Rund 2000 Gäste gedachten im Grand Palais des verstorbenen Modemachers.

(Foto: dpa)

Der König ist tot. Lang lebe der König. Und so wurde in Paris noch einmal des am 19. Februar verstorbenen Modemachers Karl Lagerfeld gedacht. Zu der Erinnerungsfeier erschienen auch viele Prominente aus der Welt der Mode, des Films, der Musik und der Politik.

Eine letzte große Bühne für Karl Lagerfeld: Zu Ehren des im Februar verstorbenen Modedesigners haben Chanel, Fendi und seine eigene Marke in Paris eine große Gedenkfeier unter dem Motto "Karl For Ever" abgehalten.

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge kamen rund 2000 Gäste ins Grand Palais. Auch viele Promis feierten Lagerfeld ein letztes Mal.

Unter den Gästen waren zum Beispiel Frankreichs Präsidentengattin Brigitte Macron, Caroline von Hannover, Carla Bruni-Sarkozy, Gigi Hadid, Stella McCartney, Anna Wintour und Valentino.

Schiffers Lieblingserinnerung

Claudia Schiffer war ebenfalls vor Ort. Die 48-jährige einstige Muse des Modezaren erinnerte zudem noch einmal auf ihrem Instagram-Account an ihren Ziehvater. Sie veröffentlichte einige Bilder, die sie mit Lagerfeld zeigen. Dazu schrieb sie: "Für eine der Chanel-Kampagnen waren wir in Wien und ich erinnere mich, wie Karl lachend vor uns Walzer tanzte; das bleibt meine Lieblingserinnerung an ihn." Dahinter setzte sie den Hashtag "Karlforever" und ein schwarzes Emoji-Herz.

Einige Promis erwiesen Lagerfeld während der Gedenkfeier die letzte Ehre: Model Cara Delevingne, die Schauspielerinnen Tilda Swinton und Helen Mirren, Pianist Lang Lang sowie Sänger Pharrell Williams kamen etwa auf die Bühne. Außerdem wurden Videoaufnahmen, Fotografien sowie Zeichnungen von Lagerfeld gezeigt und es gab Tanzeinlagen.

Konzipiert und inszeniert hatte die Hommage der Theater- und Opernregisseur sowie Ausstellungs-Szenograph Robert Carsen, wie Chanel mitteilte. Es war ein letztes pompöses Fest für den 1933 in Hamburg geborenen Modezaren, der am 19. Februar in einem Vorort von Paris gestorben war.

Quelle: ntv.de, vpr/spot

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.