Unterhaltung

Als Pärchen im schottischen Gras Queen teilt Privatfoto mit Prinz Philip

528bb9cdcb8ee5f0cb704694e21f2321.jpg

So gelöst wie an der Seite ihres Mannes 2003 ist die britische Monarchin nur selten zu sehen.

(Foto: AP)

Mehr als sieben Jahrzehnte waren die Queen und Prinz Philip verheiratet - eine Ehe, die von royalen Pflichten geprägt war. Dass es trotzdem sehr entspannte Momente gab, zeigt Elizabeth II. nun mit einem Foto aus dem Jahr 2003. Selten sah man beide so gelöst.

Am Tag seiner Beisetzung hat Königin Elizabeth II. ein Privatfoto mit ihrem verstorbenen Ehemann Prinz Philip (1921-2021) geteilt und damit einen seltenen intimen Einblick in ihr Privatleben gewährt. Die britische Monarchin veröffentlichte das Bild auf dem offiziellen Instagram-Account der königlichen Familie und bedankte sich für die zahlreichen Kondolenzbekundungen aus aller Welt.

"Die Queen wünscht, dieses private Bild zu teilen, das gemeinsam mit dem Herzog von Edinburgh auf dem Gipfel des Coyles of Muick in Schottland 2003 aufgenommen wurde", ist unter dem Foto zu lesen, auf dem Prinz Philip lachend im Gras liegt. Neben ihm sitzt die Queen und lächelt entspannt in die Kamera. Die königliche Familie sei gerührt von den vielen Beileidsbekundungen, die sie aus der ganzen Welt erreicht hätten. Viele Menschen hätten ihre schönen Erinnerungen an den Herzog von Edinburgh mit ihnen geteilt, um sein Leben zu feiern.

Zu Ehren des gestorbenen Queen-Gemahls veröffentlichte das britische Königshaus zudem ein Gedicht auf Twitter. Die Zeilen von Simon Armitage, der 2019 zum sogenannten Poet Laureate des Vereinigten Königreichs von Königin Elizabeth II. ernannt wurde, begleiten einen Zusammenschnitt von Fotos aus dem Leben von Philip. "Eine Montage zum Gedenken an das außergewöhnliche Leben des Herzogs von Edinburgh, einzigartig aufgrund seines schieren Erfahrungsschatzes und der Kriegsgeneration, zu der er gehörte", schrieb der Palast.

Gedicht für Trauerfeier geschrieben

Das Gedicht mit dem Namen "The Patriarchs - An Elegy" wurde speziell zur Trauerfeier geschrieben. Es ist eine Hommage an Philips herausragende Karriere in der Royal Navy und bezeichnet seine Generation als "Ehemänner zur Pflicht" (husbands to duty) und "Urgroßväter von Geburt an" (great-grandfathers from birth). Philip trat 1939 der Marine bei und diente während des Zweiten Weltkrieges unter anderem im Mittelmeer.

Prinz Philip war am 9. April im Alter von 99 Jahren gestorben. Für Elizabeth II., die schon viele Krisen und Tragödien meistern musste, ist das ein schwerer Schlag. Ohne ihren Mann empfinde die Queen "eine große Leere", schilderte ihr Sohn Prinz Andrew zwei Tage nach Philips Tod die Gefühlslage der 94-Jährigen. Sie sei zwar "unglaublich tapfer", doch habe Philips Tod sie schwer getroffen. Dass die Sorge des britischen Volkes nun vor allem Elizabeth II. gilt, brachte auch die "Sun" zum Ausdruck: "Wir weinen alle mit Ihnen, Ma'am", titelte die Boulevardzeitung.

Spekulationen über Queen-Abdankung

Abschied von Prinz Philip bei ntv

Die Trauerfeier für Prinz Philip findet am Samstag in der St.-Georgs-Kapelle auf Schloss Windsor statt. Ab 14.25 überträgt ntv die Zeremonie live im TV sowie im Livestream bei ntv.de und in der App. Wegen der Corona-Regeln sind nur 30 Trauergäste erlaubt. Premierminister Boris Johnson hat seine Teilnahme abgesagt, um Familienmitgliedern den Vortritt zu lassen.

Auch über eine Abdankung der Queen wird nun wieder spekuliert. Elizabeth II. wird geliebt und verehrt als ein Symbol der Verlässlichkeit in wechselhaften Zeiten. Unerschütterlich erschien die Königin in den vergangenen Jahrzehnten in farbenfroher Kleidung mit passendem Hut und Handtasche bei Einweihungen, Ordensverleihungen und Thronreden. Erst als die Queen zum Jahreswechsel 2016/2017 wegen einer starken Erkältung weder am Weihnachts- noch am Neujahrsgottesdienst teilnahm, bekamen die Briten eine Ahnung davon, dass auch die Energie der Monarchin nicht unendlich ist.

Am Nachmittag soll der Sarg von Prinz Philip von Schloss Windsor in einem offenen Land Rover zur St.-Georgs-Kapelle gebracht werden, in der die Trauerzeremonie stattfindet. Die Trauerfeier wird von ntv live übertragen.

Quelle: ntv.de, jug/dpa/spot/AFP

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.