Unterhaltung

Im Kampf gegen Corona Ralph Lauren spendet 10 Millionen Dollar

imago98568715h.jpg

Ralph Lauren zeigt sich in der Krise großzügig.

(Foto: imago images/ZUMA Wire)

Modedesigner Ralph Lauren möchte mit einem Teil seines Vermögens zur Bewältigung der aktuellen Krise beitragen. Mit zehn Millionen US-Dollar unterstützt der 80-Jährige jetzt mehrere Organisationen, die sich um die Bekämpfung des Coronavirus kümmern.

Ralph Lauren hilft bei der Bekämpfung des Coronavirus mit finanziellen Mitteln. Die "Ralph Lauren Corporate Foundation" unterstützt unter anderem den Hilfsfonds der Weltgesundheitsorganisation WHO gegen Covid-19. Außerdem wird den eigenen Mitarbeitern finanziell unter die Arme gegriffen, die das Geld für medizinische Versorgung, Kinderbetreuung oder zur Pflege älterer Menschen brauchen.

*Datenschutz

Insgesamt sollen zehn Millionen Dollar, umgerechnet etwa neun Millionen Euro, fließen. Die Modemarke produziert zudem gerade 250.000 Schutzmasken und 25.000 Schutzanzüge. In einer entsprechenden Pressemitteilung heißt es: "Im Herzen unseres Unternehmens stand schon immer ein Gefühl des Miteinanders, das unsere Kreativität anspornt, unser Selbstvertrauen stärkt und allen voran unsere gegenseitige Unterstützung fördert."

"Egal, wer wir sind ..."

Dieses Gefühl habe auch in den vergangenen Wochen und Monaten nicht nachgelassen, so der 80-jährige Modeschöpfer weiter, der außerdem betont: "Wir sind überzeugt, dass wir alle miteinander verbunden sind, egal, wer wir sind oder wo wir herkommen."

Lauren ist nicht der einzige Prominente, der in der Krise Geld locker macht. Kylie Jenner hatte eine Million Dollar für Atemschutzmasken und Schutzanzüge gespendet. Angelina Jolie gab ebenfalls eine Million Dollar an eine Organisation, die Kindern das aufgrund der Schulschließungen ausfallende Mittagessen zukommen lässt. Und Ryan Reynolds und seine Ehefrau Blake Lively haben eine Million Dollar aus ihrem Privatvermögen an die Tafeln in den USA gespendet.

Quelle: ntv.de, nan/spot