Unterhaltung

Er wurde 95 Jahre alt Superhelden-Schöpfer Stan Lee gestorben

57415751.jpg

Stan Lee wurde 95 Jahre alt.

(Foto: picture alliance / dpa)

Das Marvel-Universum verliert einen seiner Schöpfer. Autor und Comic-Herausgeber Stan Lee ist im Alter von 95 Jahren gestorben. Er erfand etwa Iron Man, Spider-Man und die X-Men.

Er war ein echter Superheld für Comicliebhaber. Stan Lee, der legendäre Autor und Herausgeber von Marvel Comics ist tot. Er wurde 95 Jahre alt. Er starb im Cedars-Sinai Medical Center in Los Angeles, berichtete eine Quelle gegenüber dem "Hollywood Reporter".

*Datenschutz

Stan Lee wurde am 28. Dezember 1922 als Stanley Martin Lieber in New York geboren. Dort begann er seine Karriere bei Timely Comics als Assistent. Über Jahre füllte er die Tintenfässer der Zeichner und las Korrektur. 1941 veröffentlichte er als Aushilfsredakteur seine ersten Arbeiten - danach ging es schnell bergauf. 1961 wurde er Chefredakteur bei Timely Comics, das bald darauf in Marvel umbenannt wurde. Lees Comics wurden in mehr als 25 Sprachen übersetzt und in mehr als 75 Ländern veröffentlicht.

Lee schuf zusammen mit Zeichnern und anderen Autoren Superhelden wie Black Panther, Spider-Man, X-Men, Thor, Iron Man, Die fantastischen Vier, Hulk, Daredevil, Ant-Man und andere Charaktere. Wie Alfred Hitchcock vor ihm hatte der nie schüchterne Lee in den Marvel-Filmen stets einen Cameo-Auftritt. Darin spielte er in kurzen Sequenzen Postboten, einen Wachmann oder ein Jurymitglied bei einem Schönheitswettbewerb.

Lee hatte in den vergangenen Jahren verstärkt mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Erst im Februar war er laut "TMZ" wegen Kurzatmigkeit und einem unregelmäßigen Herzschlag in das gleiche Krankenhaus eingeliefert worden. 2017 musste er aus gesundheitlichen Gründen die Teilnahme an zwei großen Conventions absagen.

"Stolz ein Teil seines Vermächtnisses zu sein"

"Stan Lee war so außergewöhnlich wie die Figuren, die er schuf", wurde Disney-Konzernchef Bob Iger in einer Mitteilung von Marvel zitiert. Lee selbst sei ein Superheld für Fans in aller Welt gewesen, der mit seiner Vorstellungskraft inspiriert und unterhalten habe. Es sei heute fast unmöglich, einen Ort im Marvel-Universum zu finden, der nicht von Lee geprägt wurde.

Zahlreiche Hollywood-Stars und Weggefährten zollten Lee ebefalls posthum Respekt. "Wir haben ein kreatives Genie verloren", schrieb Wolverine-Schauspieler Hugh Jackman: "Stan Lee war ein eine wegweisende Kraft im Superhelden-universum. Ich bin stolz ein kleiner Teil seines Vermächtnisses zu sein." Deadpool-Darsteller Ryan Reynolds fasste sich bei Twitter kurz: "Verdammt ... RIP Stan Lee. Danke für alles."

*Datenschutz

Quelle: n-tv.de, mba/AFP/spot

Mehr zum Thema