Unterhaltung
So etwas wie Angst scheint Tom Cruise nahezu fremd zu sein.
So etwas wie Angst scheint Tom Cruise nahezu fremd zu sein.(Foto: REUTERS)
Donnerstag, 08. November 2018

Für "Top Gun 2: Maverick": Tom Cruise will Kampfjet selbst fliegen

Für seine Rollen gibt Tom Cruise bekanntermaßen alles. Es gibt keinen Stunt, den er nicht selbst macht. Nur das Fliegen des Jets in "Top Gun" musste er 1986 noch einem Profi überlassen. Das soll in der Fortsetzung anders laufen.

Actionfilme mit Tom Cruise sind vor allem wegen ihrer spektakulären Stunts beliebt, und die dreht der Schauspieler in der Regel selbst. Dafür nimmt er einige Gefahren in Kauf. So brach er sich am Set zu "Mission: Impossible 6" beim Sprung von einem Hochhausdach auf ein anderes den Knöchel. Doch von derartigen Unannehmlichkeiten lässt sich ein Cruise nicht aufhalten.

Für die Fortsetzung seines 1986er Kinohits "Top Gun" will er offenbar sogar noch einen Schritt weiter gehen. Das berichtet die britische Zeitung "The Sun" und beruft sich auf einen Mitarbeiter am Set des Films, dessen Dreharbeiten unter der Regie von Joseph Kosinski Ende Mai begonnen haben. "Cruise ist stolz darauf, die Actionszenen so realistisch wie möglich zu machen. Das 'Top Gun'-Sequel stellt keine Ausnahme dar", wird der Mitarbeiter zitiert.

Adrenalinjunkie mit Fliegerqualitäten

In den 80ern mussten noch echte Jet-Piloten die Flugszenen von Pete "Maverick" Mitchell übernehmen, doch damit soll nun Schluss sein. Ein bisschen zumindest. Cruise will das Fliegen eines Kampfjets selbst lernen. Einen regulären Flugschein hat er bereits, nun möchte er sich noch einige Besonderheiten beibringen lassen und den Schein erweitern.

Wirklich alle Flugszenen soll Cruise aber wohl trotzdem nicht übernehmen - aus Sicherheitsgründen. Allerdings wäre er so oder so der erste, der derartige Stunts selbst wagt. Laut dem von "The Sun" zitierten Insider sind nicht alle Produzenten happy über den Wagemut von Cruise: "Sie würden es bevorzugen, ihren Hauptdarsteller - vom Film ganz zu schweigen - nicht so einem Risiko auszusetzen." Denn was nützt dir die beste Versicherung, wenn dein Star nicht mehr einsatzfähig ist?

Neben Cruise werden bei "Top Gun 2: Maverick" außerdem Val Kilmer, Glen Powell, Jon Hamm und Ed Harris dabei sein, sowie der Sohn von Schauspieler Bill Pullman, Lewis Pullman. Ins Kino kommt der Film voraussichtlich im Sommer 2020.

Quelle: n-tv.de