Unterhaltung

"Wir haben uns verachtet" "Vampire Diaries"-Star Nina Dobrev packt aus

imago79195007h.jpg

Dreiecksbeziehung mit Hindernissen: Nina Dobrev, Paul Wesley (l.) und Ian Somerhalder in "Vampire Diaries".

(Foto: imago/Cinema Publishers Collection)

Auf "Twilight" folgte "Vampire Diaries". Und auch in Serie funktionierte der Untoten-Kitsch so gut, dass er die Herzen von Millionen Teenagern höher schlagen ließ. Doch am Set ging es in Wahrheit zunächst eher unromantisch zu. Das verrät nun keine Geringere als "Vampire Diaries"-Star Nina Dobrev.

Sie waren anfangs das Traumpaar der Mystery-Serie "The Vampire Diaries", doch Nina Dobrev alias Elena Gilbert und Paul Wesley alias Stefan Salvatore machten dabei offenbar nur gute Miene zum bösen Spiel. Die beiden Schauspieler konnten sich bei den Dreharbeiten zur Serie anfänglich nicht gut leiden, wie Nina Dobrev nun im Podcast "Directionally Challenged" ausgeplaudert hat.

imago71946304h.jpg

Inzwischen sind Dobrev und Wesley tatsächlich gut befreundet.

(Foto: imago/ZUMA Press)

"Wir sind ungefähr die ersten fünf Monate nicht miteinander ausgekommen", so die Schauspielerin. Sie habe Paul Wesley respektiert, jedoch nicht gemocht. Die beiden konnten ihre Antipathie allerdings gut verstecken: "Ich erinnere mich, dass nach der Show alle auf mich zukamen und fragten: 'Seid ihr im richtigen Leben zusammen?' Weil alle dachten, wir hätten eine so gute Chemie", erzählt Dobrev ihren "The Vampire Diaries"-Kolleginnen und Podcast-Hosts Candice King und Kayla Ewell. Dobrevs These, wie man ihnen eine Liebe andichten konnte? "Wir haben uns so sehr verachtet, dass es als Liebe interpretiert wurde."

"Lustig, wie die Zeit alles verändert"

Doch die holprige Anfangsphase ihrer Beziehung haben die Schauspieler längst hinter sich gelassen. "Ich sehe ihn mittlerweile von allen wahrscheinlich am meisten. Wir hängen viel zusammen herum. Wir sind wirklich gute Freunde. Ich liebe seine Frau. Es ist so lustig, wie die Zeit alles verändert, denn ich hätte nie gedacht, dass er einer meiner besten Freunde wird", sagt Dobrev über Wesley.

Die Schauspieler standen von 2009 bis 2015 gemeinsam für die Vampir-Serie vor der Kamera. Nachdem Dobrev die Show nach Staffel 6 verlassen hatte, kam sie 2017 für die finale Episode zurück. Ihre Rolle Elena feierte ein Happy End mit Damon Salvatore (Ian Somerhalder), der Bruder von Wesleys Rolle Stefan.

Zum finalen Schicksal ihrer Rolle sagte Dobrev Anfang 2019: "Es ist so schön, dass sie ihren Frieden findet und zum Menschen wird. Das ist alles, was sie immer wollte. Sie ist mit dem Mann zusammen, den sie liebt." Im echten Leben funkte es ebenfalls zwischen den beiden: Von 2010 bis 2013 war Dobrev mit Somerhalder liiert.

Quelle: n-tv.de, vpr/spot

Mehr zum Thema