Fußball

Anderer Neuzugang besiegt Real Barça-Debüt: Lewandowski blass und ausgewechselt

94cde0fd30c222633da5d90ce73b629b.jpg

Lewandowski schoss kein Tor, aber besiegte Antonio Rüdiger und Real Madrid trotzdem.

(Foto: IMAGO/ZUMA Wire)

Es ist das erste Spiel für Robert Lewandowski mit dem FC Barcelona und dann gleich ein Clásico-Sieg gegen Real Madrid: Der Weltfußballer bleibt unauffällig und vergibt eine Chance. Nach der Pause wird er gegen einen ehemaligen BVB-Star ausgewechselt - und trotzdem mit Lob überschüttet.

Robert Lewandowski hat bei seinem Debüt für den FC Barcelona gleich einen Prestigeerfolg gefeiert. Die Katalanen gewannen den Testspiel-Clásico gegen Real Madrid am Samstagabend Ortszeit in Paradise bei Las Vegas im US-Bundesstaat Nevada mit 1:0 (0:0). Der langjährige Stürmerstar von Bayern München stand in den ersten 45 Minuten auf dem Rasen. Lewandowski scheiterte nach 10 Minuten bei seiner besten Chance an Thibaut Courtois, ansonsten blieb der Pole weitgehend unauffällig.

Zur Pause wurde er vom ehemaligen Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang ersetzt. Das entscheidende Tor im mit 65.000 Zuschauern ausverkaufen Allegiant Stadium erzielte mit Raphinha (27.) ein anderer Neuzugang. Der Brasilianer war für rund 70 Millionen Euro von Leeds United gekommen. Lewandowski, Raphinha und Ansu Fati bildeten zu Beginn das Sturm-Trio.

"Robert ist ein Weltstar"

Lewandowski wurde trotz seines eher blassen Auftritts von seinem neuen Trainer Xavi Hernández nach dem Duell aber überschwänglich gelobt. "Robert ist ein Weltstar. Ein Weltstar, der mit unglaublicher Bescheidenheit zu uns gekommen ist", sagte der Weltmeister von 2010. Lewandowski habe sich dem Team "sehr schnell angepasst". Er sei mit der Verpflichtung von Lewandowski und des Brasilianers Raphinha, der in der 27. Minute den Siegtreffer erzielte, "sehr glücklich". Xavi freute sich über den Sieg gegen den spanischen Rekordmeister und betonte: "Für mich gibt es keine Freundschaftsspiele."

Für Real Madrid mit dem deutschen Nationalverteidiger Antonio Rüdiger, der ehemalige Chelsea-Star spielte die erste Halbzeit, als Verstärkung war es das erste Testspiel der US-Reise. Beim Champions-League-Sieger, der mit den meisten Leistungsträgern antrat, kamen unter anderem auch Toni Kroos (ab dem zweiten Durchgang) und der frühere Bayern-Profi David Alaba zum Einsatz. Barça bestritt derweil mit Nationaltorwart Marc-André ter Stegen bereits das zweite Testspiel in den USA. Im ersten Spiel hatten die Blaugrana Inter Miami mit 6:0 bezwungen.

Quelle: ntv.de, dbe/dpa/sid

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen