Fußball

"Ted Lasso" sagte es vorher Fußballer verlässt Klub für Reality-TV-Show

220295311.jpg

Jamie Allen ist der neue "Jamie Tartt".

(Foto: picture alliance / empics)

Im modernen Fußball verschwinden die Grenzen zwischen Fiktion und Realität. Das sind keine Neuigkeiten, die täglichen Transfergerüchte sind Beweis genug. In England hat ein Fußballer sich nun an den Vorgaben eines Serienhits orientiert. Übernimmt "Ted Lasso" nun die Rolle der "Simpsons"?

Die dritte Staffel der unglaublich guten Fußball-Serie "Ted Lasso", die von nicht wenigen Experten zu den besten Serien aller Zeiten gezählt wird, lässt noch ein wenig auf sich warten. Bevor wir also neue Lebensweisheiten des sympathischen US-Trainers in Diensten des fiktiven englischen Premier-League-Klubs AFC Richmond auswendig lernen können, bietet der moderne Fußball genug Inspiration für die Drehbuchschreiber.

Oder ist es genau andersrum? Was ist Fiktion und was ist Realität? Eine Geschichte aus der englischen Kleinstadt Halifax, der Geburtsstadt des Mega-Stars Ed Sheeran, lässt aufhorchen. Sie, das hat ntv.de-Kollege Till Erdenberger gestern für Sie aufgeschrieben, geht so:

Der Mann auf der Liebesinsel

"Fußballvereine sind es gewohnt, dass ihre Saisonvorbereitung unterbrochen wird, wenn Spieler das Team wechseln, aber der englische Klub Halifax Town muss einen ungewöhnlichen Abgang verkraften - ihr Stürmer verlässt den Verein, um bei der Dating-Reality-Show "Love Island" mitzumachen. In der lebt eine Gruppe von Kandidaten isoliert von der Außenwelt in einer Villa. Unter ständiger Beobachtung von Kameras geht es nun darum, sich mit einem anderen Teilnehmer zu verkuppeln. Gelingt das nicht, endet die Isolation.

Jamie Allen, der international für Montserrat spielt, reist nach Spanien, um sich für die letzten Tage der aktuellen Staffel der britischen Ausgabe anzuschließen. Allen, der vor Kurzem eine Vertragsverlängerung mit dem Verein aus der National League (fünfte Liga) unterzeichnet hat, wurde am Mittwoch als einer von vier neuen Kandidaten angekündigt, die an der Show teilnehmen werden, vorgestellt. Dort wird er auf die Tochter des ehemaligen Fußball-Wunderkinds Michael Owen treffen, die dort ebenfalls auf den Sieg hofft.

Sein Verein, Halifax Town, zeigte sich jedoch weniger beeindruckt. "Die Angelegenheit wird nach seiner Rückkehr überprüft werden", erklärte der Klub auf Twitter.

Pep Guardiola schmeißt Tartt raus

Kurios genug und eigentlich nicht weiter berichtenswert, außer in unserem wunderbaren Sport-Tag-Format, wäre da nicht ein kleines Detail:

Die Geschichte von Jamie Allen, dem Spieler von Halifax, der sich nun rechtfertigen muss, ist exakt so schon einmal passiert. Bei Ted Lasso. Dort verlässt Stürmerstar Jamie Tartt in der zweiten Staffel Manchester City, um in der ebenfalls fiktiven TV-Show "Lust Conquers All", "Die Lust erobert alle", eine Hauptrolle einzunehmen.

Das geht natürlich gründlich daneben, er fliegt schnell raus und auch Pep Guardiola, der sich selbst spielt, hat kein Interesse mehr an ihm. Dabei wollte Tartt sein Leben nur noch einmal voll auskosten. Er habe kurz vorher vom Tode des 2001 verstorbenen Beatles George Harrisons erfahren, erklärt er.

Ob Jamie Allen auf einem ähnlichen aktuellen Nachrichtenstand ist, war bislang noch nicht in Erfahrung zu bringen. "Das Leben imitiert die Kunst", kommentierte ein Nutzer im Internet, während andere sich Sorgen um "The Simpsons" machten. Waren diese bislang doch führend in der Vorhersage echter Ereignisse. "Wir treffen uns in der Villa", erklärte unterdessen Phil Dunster, der Jamie Tartt in der Serie spielt, auf Twitter und verwischte die Grenzen zwischen Fiktion und Realität endgültig.

Quelle: ntv.de, sue

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen