Fußball

"Herausragend und so schwierig" Klopp kann Liverpool-Wahnsinn kaum fassen

7dc1b11f2d8e57cb3d13c3ef5306d555.jpg

Wahrscheinlich bauen sie in Liverpool schon am Denkmal für Jürgen Klopp, ihren Meistertrainer in spe.

(Foto: imago images/Action Plus)

Bei Schlusslicht Norwich City setzen der FC Liverpool und Jürgen Klopp ihre sagenhafte Premier-League-Saison mit dem nächsten Sieg fort. "Wahnsinnige" 25 Punkte liegt Liverpool nun vor Man City. Klopp kann es nur "schwer begreifen" - und vielleicht schon am 7. März die Meisterschaft feiern.

Einfach immer weiter siegt sich der FC Liverpool durch die englische Premier League und erstaunt mit seiner sagenhaften Rekordsaison selbst seinen Trainer Jürgen Klopp. Durch den 1:0-Sieg am Samstag bei Ligaschlusslicht Norwich City kommt der souveräne Spitzenreiter nun auf 76 Punkte. Damit bauten die Reds ihren Vorsprung auf den Tabellenzweiten Manchester City zunächst auf 25 Zähler aus.

*Datenschutz

Auf unglaubliche 25 Punkte, wie Klopp nach dem 17. Liga-Sieg in Serie sagte: "Der Abstand ist wahnsinnig. Ich kann ihn schwer begreifen." Denn auch für Klopp ist die Saison ein Novum: "So etwas hatte ich noch nie. Es ist herausragend und so schwierig."

Saisonübergreifend holte der Traditionsverein in der Premier League zuletzt 103 von 105 möglichen Punkten. Seit 42 Partien sind sie in der Liga ungeschlagen. Die erlösende erste Meisterschaft seit 30 Jahren kann der Verein aus eigener Kraft bereits mit fünf weiteren Siegen perfekt machen. Noch schneller könnte es mit der Titelkrönung gehen, sollten die "Verfolger" Manchester City und Leicester City ihre nächsten Spiele verlieren: Dann könnte Liverpool seine 19. Meisterschaft im Optimalfall schon am 7. März gegen den AFC Bournemouth feiern.

"Alles tun, dass es so weitergeht"

Fest steht bereits: Nach der Uefa-Sperre von Manchester City hat Liverpool seine Champions-League-Teilnahme bereits jetzt gesichert, da in dieser Saison schon Platz fünf für die Königsklassen-Qualifikation reichen würde. Aktuell liegt Liverpool 39 Punkte vor Rang sechs - zu vergeben sind nur noch 36 Zähler.

"Wir werden alles dafür tun, dass es so weitergeht", sagte Sadio Mané. Dem Stürmer gelang beim glanzlosen Erfolg beim Tabellenletzten aus Norwich, bei dem Liverpool nur schwer in die Gänge kam, nach seiner Einwechslung der Siegtreffer (78.). "Wir sind Liverpool, wir sind ein starkes Team", betonte Mané. Die nächste Gelegenheit, dies zu demonstrieren, bietet sich am Dienstag. Im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League gastiert der Titelverteidiger beim spanischen Topklub Atletico Madrid.

Quelle: ntv.de, cwo/dpa