Fußball

Klopp äußert sich zu Man City Liverpool siegt mühsam gegen Liga-Letzten

4dfc17b87d11251dbf4003e39e00a3e2.jpg

Und wieder ein Sieg: Klopp jubelt mit Andrew Robertson.

(Foto: Action Images via Reuters)

Gegen das Premier-League-Schlusslicht Norwich City war für Jürgen Klopps Liverpool ein Sieg Pflicht - doch seine Überflieger tun sich ungewohnt schwer. Am Ende gewinnen sie knapp. Der deutsche Trainer sagt auch, was er vom Champions-League-Bann für den Rivalen Man City hält.

Jürgen Klopp und der FC Liverpool haben den nächsten Schritt in Richtung Gewinn der englischen Fußballmeisterschaft gemacht. Der souveräne Tabellenführer gewann am Samstag im Duell der deutschen Trainer bei Norwich City und Daniel Farke mit Mühe 1:0 (0:0) und führt die Premier League mit 25 Punkten vor Manchester City deutlich an. Der eingewechselte Sadio Mané sorgte in der 78. Minute für den 17. Liga-Sieg in Serie.

f7a156a0d5ec5c65f2ed3b91a6cbe362.jpg

Es war ein Duell der deutschen Trainer: Für Norwich steht Daniel Farke an der Seitenlinie.

(Foto: REUTERS)

In der Tabelle hat Liverpool mit 26 Erfolgen und einem Unentschieden nun 76 Punkte auf dem Konto. Manchester City kann am Mittwoch den Rückstand mit einem Sieg gegen West Ham United zumindest wieder etwas verkürzen. Für den 19. Titel benötigen die Reds nur noch fünf Siege. Farke rangiert mit Norwich mit nur 18 Punkten auf Platz 20.

Die Klopp-Elf kam beim ersten Auftritt nach der Winterpause allerdings schwer in die Partie und hatte zudem eine Menge Glück. Einen Konter der Kanarienvögel klärte Liverpool-Keeper Alisson vor dem einschussbereiten früheren Schalke-Profi Teemu Pukki glänzend (36. Minute). Vor dem Hinspiel im Champions-League-Achtelfinale am Dienstag gegen Atlético Madrid spielte der Spitzenreiter lange Zeit viel zu umständlich.

Der Ex-Leipziger Naby Keita eröffnete mit einem vergebenen Großchance die Druckphase der Gäste (59.). Klopp stärkte mit Fabinho und Mané die Offensive und wurde belohnt. Mit einer schönen Einzelleistung traf Mané in der 78. Minute mit seinem zwölften Saisontor zur Führung. Auf der Gegenseite vergab Pukki kurz vor dem Ende die Gelegenheit zum Ausgleich, wieder war Keeper Alisson zur Stelle.

Teammanager Klopp äußerte sich auch zur zweijährigen Europacup-Sperre gegen Manchester City durch die Uefa. Er brachte sein Mitleid mit Pep Guardiola und den Spielern zum Ausdruck. "Ich kann mir vorstellen, dass es in einem solchen Moment für Sportler sehr schwer zu verstehen ist. Es tut mir wirklich leid für sie, um ehrlich zu sein, für Pep und die Spieler, aber das wird ihnen nicht helfen", sagte Klopp nach dem knappen Erfolg bei Norwich City.

Für Klopp war es am Freitagabend "ein Schock, als die Nachricht herauskam." Die Uefa hatte die Entscheidung mit "schwerwiegenden Verstößen" gegen das Financial Fair Play (FFP) begründet. Die Citizens haben nach Erkenntnissen der Uefa-Prüfer über mehrere Jahre hinweg unerlaubte Geldspritzen ihres Besitzers Scheich Mansour bin Zayed verschleiert.

Quelle: ntv.de, vpe/dpa/sid