Fußball

Last-Minute-Sieg in EM-Quali Niederlande ziehen an DFB-Team vorbei

imago43336359h.jpg

Die Niederländer bejubeln ihren Last-Minute-Sieg gegen Nordirland.

(Foto: imago images/MIS)

Das niederländische Fußball-Nationalmannschaft quält sich lange im EM-Qualifikations-Heimspiel gegen das nordirische Team. Eine Viertelstunde vor Schluss gerät die Elftal sogar in Rückstand. Dann drehen ihre Stürmer auf. Deutschlands nächster Gegner bleibt sieglos.

Die niederländische Fußball-Nationalmannschaft hält den Kampf mit Deutschland um den Gruppensieg in der EM-Qualifikation offen. Im Fernduell gewann die Elftal am Donnerstag in Rotterdam 3:1 (0:0) gegen Nordirland. Mit nun 12 Zählern liegt sie wieder an der Spitze der Gruppe C vor der punktgleichen DFB-Auswahl.

Josh Magennis hatte die Briten in der 75. Minute überraschend in Führung gebracht. Memphis Depay glich fünf Minuten später aus. In der 90. Minute brachte Luuk de Jong die Elftal in Führung. In der Nachspielzeit (94.) traf erneut Depay zum Endstand. In der Tabelle liegt auch Nordirland bei 12 Punkten, hat allerdings schon ein Spiel mehr absolviert als die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw und die Niederlande.

In den ersten 45 Minuten quälte sich der Europameister von 1988 gegen die Nordiren, die hinten kompakt standen, selbst aber kaum vor das Tor der Gastgeber kamen. Nach dem Seitenwechsel drängten die Niederlande stärker auf das Tor und kreierten zahlreiche Chancen, doch das Tor erzielten zunächst die Gäste nach haarsträubenden Abwehrfehlern.

Siegloser Deutschland-Gegner

Am Sonntag tritt die Elftal in Weißrussland an und muss am 16. November zum Rückspiel nach Nordirland, ehe am 19. November Estland zu Gast ist.

Deutschlands kommender Gruppengegner Estland blieb weiter sieglos. Das Team von Trainer Karel Voolaid verbuchte beim 0:0 in Minsk gegen Weißrussland aber immerhin seinen ersten Punkt in der laufenden Qualifikation zur paneuropäischen EM-Endrunde 2020. Das abgeschlagene Tabellenschlusslicht, das am Sonntag in Tallinn (20.45 Uhr/RTL) die DFB-Auswahl empfängt, hat aber ebenso wenig wie der Vorletzte Weißrussland (4) Chancen auf ein EM-Ticket.

Quelle: n-tv.de, chr/dpa/sid