Unterhaltung

Er wurde 63 Jahre alt "Der Herr der Ringe"-Darsteller Smith ist tot

pete smith.jpeg

Pete Smith war schon länger erkrankt.

(Foto: Sandra Mu/Getty Images)

Er spielte in Filmen wie "Das Piano", "Die Kriegerin" und auch in der "Der Herr der Ringe"-Trilogie mit. Dort ist Pete Smith allerdings nicht wiederzuerkennen. Nun ist der neuseeländische Schauspieler nach langer Krankheit im Kreis seiner Familie gestorben.

Der neuseeländische Schauspieler Pete Smith ist tot. Er starb am vergangenen Samstag in seiner Heimatstadt Kaitaia, wie seine Familie über das neuseeländische Nachrichtenportal "Stuff" bekannt gab. Smith, der dem Stamm der Maori angehörte, wurde 63 Jahre alt.

Pete Smith litt seiner Familie zufolge seit sieben Jahren an einer Nierenerkrankung. Vor zwei Jahren kam eine Demenzerkrankung hinzu. Sein Sohn Poumau Papali'i-Smith beschrieb den Tod seines Vaters als "bittersüß", da er nun von seinem Leiden erlöst sei.

Smith startete seine Schauspielkarriere 1985 mit dem weltweit beachteten Endzeit-Drama "Quiet Earth - Das letzte Experiment". Dafür gab es gleich den Preis als bester Nebendarsteller bei den New Zealand Film and TV Awards.

Von "Das Piano" bis "Der Herr der Ringe"

Anfang der 90er-Jahre spielte der Darsteller in zwei der weltweit bekanntesten neuseeländischen Filme mit. 1993 war er in Jane Campions oscarprämiertem Film "Das Piano" dabei. 1994 spielte er eine tragende Rolle in dem Maori-Drama "Die letzte Kriegerin", das 2010 zum besten neuseeländischen Film aller Zeiten gewählt wurde.

Pete Smith war auch Teil des größten je in Neuseeland gedrehten Filmprojekts, auch wenn er nur eine kleine Rolle verkörperte. In "Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs" spielte er einen der sechs Orks, deren Darsteller im Abspann genannt wurden.

Quelle: ntv.de, lpe/spot

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen