Unterhaltung

Obama, Merkel und die Trumps Diese Menschen bewundert die Welt 2021

224285956.jpg

Standen schon letztes Jahr ganz oben auf der Liste: Barack und Michelle Obama.

(Foto: picture alliance / abaca)

Das Ehepaar Obama beeindruckt die Welt am meisten - so das Ergebnis der diesjährigen Umfrage über bewundernswerte Frauen und Männer. Zwischen einigen Newcomern und altbekannten Promis rutscht Ex-Kanzlerin Merkel ein paar Plätze nach oben. Ebenso stoßen die Trumps weiterhin auf großes Interesse.

Michelle Obama steht auf dem ersten Platz der am meisten bewunderten Frauen 2021. Das ist das Ergebnis der jährlichen Umfrage von YouGov, die die Meinung von 42.000 Menschen aus 38 Ländern ausgewertet haben. Neu ist diese Ehre für sie nicht mehr, sie dominiert die Liste bereits seit drei Jahren.

Allerdings befindet sich dieses Jahr eine zweite Ex-First-Lady auf der Liste - Melania Trump belegt Platz 12. Der zweite Platz geht wie vergangenes Jahr auch an Hollywood-Star Angelina Jolie. Auch Queen Elizabeth II ist aus dem Ranking nicht wegzudenken - sie steht auf Platz drei der am meisten bewunderten Frauen. Damit ist die 95-Jährige die höchste Nicht-Amerikanerin auf der Liste und der einzige Royal. Und sie steht einen Platz vor Talk-Queen Oprah Winfrey. Die beiden Frauen belegten genau wie Obama und Jolie auch im letzten Jahr ihre Plätze.

Auf Winfrey folgen die Schauspielerinnen Scarlett Johansson und Emma Watson. Ex-Bundeskanzlerin Angela Merkel hat einige Plätze gut gemacht und steht nun an achter Stelle der am meisten bewunderten Frauen. Sie folgt damit auf US-Sängerin Taylor Swift. Zwei ranghohe Politikerinnen sind neu in das Ranking eingestiegen: US-Vizepräsidentin Kamala Harris belegt Platz 11 und die neuseeländische Premierministerin Jacinda Ardern schafft es mit Platz 20 noch gerade so auf die Liste.

Donald Trump vor Joe Biden

Auch in der männlichen Liste rangiert der Name Obamas ganz oben: Barack Obama belegt Platz 1, was wenig überraschen dürfte, da er die Tabelle schon vergangenes Jahr anführte. Sein Ex-Amtskollege Donald Trump macht zwar gerade Schlagzeilen mit einer möglichen Verwicklung in den Sturm des Kapitols, konnte aber trotzdem an Stimmen gewinnen und belegt nun Platz 13. Damit liegt er weit vor dem aktuellen US-Präsidenten: Joe Biden steigt auf Platz 20 in die Liste ein.

Vor ihm befinden sich etwa Microsoft-Gründer Bill Gates auf Platz zwei, Fußball-Star Cristiano Ronaldo auf der vier, Schauspieler Jackie Chan auf der fünf, Tesla-Chef Elon Musk auf der sechs und der russische Präsident Vladimir Putin auf der neun.

Quelle: ntv.de, spl/spot

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen