Unterhaltung

Nach Tod des Musikers Eigentum von Keith Flint wird versteigert

110775696.jpg

The-Prodigy-Frontmann Keith Flint starb Anfang März dieses Jahres im Alter von 49 Jahren.

(Foto: picture alliance/dpa)

Anfang März stirbt The-Prodigy-Frontman Keith Flint mit nur 49 Jahren unter bis heute ungeklärten Umständen. Nun können Fans Teile seines extravaganten Besitzes ersteigern.

Der verstorbene The-Prodigy-Sänger Keith Flint war nicht nur für seine Drogenexzesse und seine lautstarken Auftritte bekannt, sondern auch für einen extravaganten Lebensstil. Nun kommen einige Teile aus seinem Besitz unter den Hammer.

pencilportrait-keithflint

Auch diese Bleistift-Zeichnung von Keith Flint wird versteigert.

(Foto: Cheffin.co.uk)

Das britische Auktionshaus Cheffins hat bekannt gegeben, dass diverse Dinge von Flint am 7. November um 18 Uhr in Cambridge versteigert werden. Darunter sind Musikpreise, die er im Laufe seines Lebens mit The Prodigy erhalten hat, aber auch Kleidungsstücke seines Lieblingslabels "Bathing Ape", Motorradhelme und -klamotten, Piercingschmuck und seine Kunstsammlung. Auch einige Möbel aus dem Haus sollen auf diese Weise einen neuen Besitzer finden. Unter anderem befindet sich unter den angebotenen Gegenständen ein Holzbett, das Flint höchstpersönlich entworfen hat. Das Schlafmöbel aus Eiche steht auf massiven Stahlfüßen, die an Dornensträucher erinnern und ist über eine Treppe erreichbar. 

"Ich spare für nichts"

Keith Flint soll hoch verschuldet gewesen sein, und so wird spekuliert, dass er selbst vor seinem Tod über einen Verkauf seiner Besitztümer nachgedacht haben könnte. Angeblich bot er sogar das ganze Anwesen an. In einem Interview sagt er vier Jahre vor seinem Tod einmal: "Ich spare für nichts, ich gebe alles aus."

Am 4. März wurde die Leiche von Keith Flint auf seinem Anwesen in Brook Hill in England gefunden. Zunächst hatten seine Bandmitglieder vermutet, er habe sich das Leben genommen, doch die Umstände seines Todes wurden nie vollständig aufgeklärt. Er wurde nur 49 Jahre alt.

Keith Flint war zunächst Tänzer bei The Prodigy, ehe er 1996 zu dem Track "Firestarter" zum ersten Mal in die Rolle des Shouters schlüpfte. Mit seiner Stimme verhalf er der Band auch zum zweiten großen Hit "Breathe". Das jüngste Album von The Prodigy mit dem Titel "No Tourists" erschien 2018. 

Quelle: n-tv.de, nan

Mehr zum Thema