Unterhaltung

Acht Wochen in Klinik Martin Kesici kehrt nach Therapie zurück

imago91827632h.jpg

Martin Kesici kann an der Seite von Freundin Mandy Schmidt wieder lachen.

(Foto: imago images / eventfoto54)

Von außen wirkt Martin Kesici wie ein harter Rocker-Typ. Vor einigen Wochen dann wird öffentlich, dass es hinter der Fassade ganz anders aussieht. Der 46-Jährige weist sich wegen Depressionen selbst in eine Klinik ein. Jetzt kehrt er in die Öffentlichkeit zurück.

Anfang April wird bekannt, dass Martin Kesici mit Depressionen zu kämpfen hat. In einem Interview mit RTL sagt er damals, er habe sich selbst in eine Nervenklinik eingewiesen. Jetzt scheint es dem 46-Jährigen wieder besser zu gehen.

Rat und Nothilfe bei Suizid-Gefahr und Depressionen

  • Bei Suizidgefahr: Notruf 112
  • Beratung in Krisensituationen: Telefonseelsorge (0800/111-0-111 oder 0800/111-0-222 oder 116-123, Anruf kostenfrei) oder Kinder- und Jugendtelefon (Tel.: 0800/111-0-333 oder 116-111; Mo-Sa von 14 bis 20 Uhr)
  • Bei der Deutschen Depressionshilfe sind regionale Krisendienste und Kliniken zu finden, zudem Tipps für Betroffene und Angehörige.
  • In der deutschen Depressionsliga engagieren sich Betroffene und Angehörige. Dort gibt es auch eine E-Mail-Beratung für Depressive.
  • Eine Übersicht über Selbsthilfegruppen zur Depression bieten die örtlichen Kontaktstellen (KISS).

Jedenfalls stellt er sich nach achtwöchtiger Therapie nun wieder der Öffentlichkeit. Beim Lounge-Event des Elektromotorrads eRockit, für das Kesici Aushängeschild ist, zeigte er sich gestern gemeinsam mit Freundin Mandy Schmidt auf dem roten Teppich. Und am Rande der Party sprach er mit RTL über die Beweggründe für seine Selbsteinweisung und seine Zukunftspläne.

"Es kam so über die Jahre: Der Tod meines Vaters, dann Verletzungspech und dann noch die Musikbranche", so Kesici über den Ausbruch der Depression. Auch sein plötzlicher Ruhm nach dem Sieg beim Sat1-Castinformat "Star Search" 2003 habe ihm schwer zu schaffen gemacht. In dem Buch "Sex, Drugs & Castingshows: Die Wahrheit über DSDS, Popstars & Co" rechneten er und sein Kollege, Ex-Nu-Pagadi-Bandmitglied Markus Grimm, schon 2009 mit der schnelllebigen Branche ab.

Die Musik bleibe trotz aller Sorgen aber immer seine große Liebe, sagte Kesici weiter. Aktuell arbeite er sogar an einer neuen Platte. Nach "Em Kay" und "So What...?!" wäre es die dritte Soloalbum des Berliners. Außerdem veröffentlichte er einen Longplayer mit der Band The Core sowie eine EP mit Enrichment. 2017 war Kesici in der RTL-Dating-Show "Adam sucht Eva" als nackter Kandidat zu sehen.

Quelle: n-tv.de, nan

Mehr zum Thema