Unterhaltung

DSDS – Die erste Live-Show Zauberwürfel, Kuschelrock und Superwoman

Die beiden Kandidaten Din und Tina sind ein Liebespaar - Quelle RTL.jpg

Die beiden Kandidaten Din und Tina sind ein Paar.

Synthesizer, Drum-Computer und Melodien für Millionen: Zu Beginn der Live-Shows machen die Kandidaten Bekanntschaft mit einer Epoche, die aus Musikern wie Michael Jackson, Madonna und Whitney Houston Megastars machte.

Zwei lange Jahre musste DSDS-Fans auf diesen Moment warten. Zur ersten Live-Show der 19. Staffel steht das Kölner TV-Studio endlich wieder Kopf! Noch vor dem ersten Akkord des Abends verwandeln 1400 jubelnde Zuschauer die Location in einen Hexenkessel. Bei so viel Brimborium verliert sogar Pop-Urgestein und Gastjuror Thomas Anders kurz die Fassung: "Das ist der Wahnsinn hier!", gibt das einstige Modern Talking-Aushängeschild mit einem breiten Grinsen im Gesicht zu Protokoll.

Auch Moderator Marco Schreyl lässt sich von den überwältigenden Vibes anstecken. Bereits nach dem eröffnenden Battle zwischen den beiden Vielleicht-Nachrückern Emine und Dominik (Rapper Mechito wurde kurz nach dem Auslands-Recall aufgrund einer verheimlichten Vorstrafe von der Show ausgeschlossen) präsentiert sich der Mikro-Comebacker in Quassel-Hochform. Battle-Sieger Dominik hat seinen verspäteten Einzug in die Top-10 noch nicht ganz realisiert, da rattert der Showbegleiter alle Telefonnummern auf der Scatman-John-Überholspur runter.

So viel Energie und Elan beflügeln auch die Hauptprotagonisten des Abends. Unter dem "Back to the 80ties!"-Banner auf Pop-Wolke sieben schwebend geben die zehn Auserwählten vom ersten Beckenschlag an Vollgas. Egal ob vor dem Schaffen des King of Pop knieend (Melissa Turan Sing "Beat It") mit der Richard Marx-Liebshymne "Right Here Waiting" in Richtung Schlafzimmer schleichend (Amber) oder auf den Spuren von Kim Wilde ("Kids In America") wie wild pop-rockend (Tina): Die Kandidaten singen, schmachten und krakelen als gäbe es kein Morgen mehr.

Bundfaltenhosen, Schulterpolster und Fönfrisuren

Vor allem Star-Produzent Toby Gad ist hin und weg von den Geschehnissen auf der großen Showbühne. Im Minutentakt adelt und lobt der Juror seine Dur- und Moll-Schäfchen in den höchsten Tönen. So wird aus Gianni beispielsweise der "Kuschelrock-König". Medizinstudent Din darf sich vom Mann aus Los Angeles den Titel "Gänsehaut-Doktor" abholen. Das zarte Mäuschen Amber darf sich das imaginäre "Superwoman"-Cape überziehen. Und Nachrücker Dominik bekommt nach seinem Falsett-Diplom (Dominik Singt "Take On Me") das Gütesiegel "Rockstar" überreicht.

Das Comeback der großen Samstagabend-Show mit Live-Zuschauern, Lichtspielen aus einer anderen Galaxie und musikalischen Erinnerungen aus einer Zeit in der Bundfaltenhosen, Schulterpolster und Fönfrisuren aus der Hölle der letzte Schrei waren, lässt für Freunde des kunterbunten Mainstream-Entertainments keine Wünsche offen.

Nach drei Stunden bleiben so einige Dinge haften. So freut sich die Community über das Liebesbekenntnis von Format-Beau Din und Radiomoderatorin Tina. Auch gut zu wissen: Dominiks neuer Silberring ist nicht der, den Florian Silbereisen vor kurzem verloren hat. Für die strahlende Amber gibt's vom "Traumschiff"-Kapitän ein kleines Glücksschweinchen. Die vier liebevoll auf dem Jurytresen platzierten Zauberwürfel wecken kunterbunte Spielsehnsüchte. Und für Abigail und Domenico heißt es leider schon nach der ersten Live-Show: Macht' gut, ihr Lieben! Die Zuschauer haben entschieden. That's the game! Würde Ilse Heidi heißen, käme zum Abschluss der Spruch: "Ihr wisst doch, nur einer kann Superstar 2022 werden!"

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen