Ratgeber
Kubareisen liegen derzeit im Trend.
Kubareisen liegen derzeit im Trend.(Foto: imago/allOver)
Mittwoch, 21. März 2018

Tenhagens Tipps: Was man beim Kuba-Urlaub beachten sollte

Kuba ist derzeit eines der angesagtesten Fernreiseziele. Wie plant man am besten den Urlaub dort und was sollten Reisende beachten? Finanztip-Chefredakteur Tenhagen gibt hilfreiche Tipps für die nächste Fernreise auf die Karibikinsel.

Kuba ist derzeit eines der angesagtesten Fernreiseziele. Wie plant man am besten den Urlaub dort und was sollten Reisende beachten? Finanztip-Chefredakteur Hermann-Josef Tenhagen gibt hilfreiche Tipps für die nächste Fernreise auf die Karibikinsel.

n-tv.de Herr Tenhagen, Sie waren vor Kurzem auf Kuba. Welche Tipps haben Sie für Urlauber, die eine Unterkunft auf der Insel suchen?

Hermann-Josef Tenhagen: Es gibt zwei Varianten. Man kann erstens Hoteltouren machen. Da eignen sich am besten Vier- oder Fünf-Sterne-Hotels, zum Beispiel am Strand in Varadero oder in Havanna und Santa María. Als Zweites gibt es die Möglichkeit der "Casas Particulares", also klassische Fremdenzimmer und kleine Pensionen. Da ist auch Frühstück inbegriffen. Man bezahlt zwischen 17 und 35 Euro für ein Doppelzimmer.

Welche Tipps können Sie bezüglich der Flugbuchungen geben?

Es gibt auch da unterschiedliche Möglichkeiten. Man kann erstmal bei den Flugbuchungsportalen nach günstigen Flügen schauen. Da sind häufig die Fluggesellschaften Air France und KLM dabei. Die Flüge kosten in etwa zwischen 500 und 1000 Euro, je nachdem, wie flexibel man mit den Terminen ist. Eurowings hat vor Kurzem auch One-Way für 220 Euro angeboten.

Hermann-Josef Tenhagen kann Kuba für Individualreisende empfehlen.
Hermann-Josef Tenhagen kann Kuba für Individualreisende empfehlen.

Kuba war ja auch vom Hurrikan betroffen - sieht man da noch etwas?

Der Hurrikan hat vor allem die Nordküste getroffen. Man sieht keine großen Schäden mehr, nur immer mal wieder umgeknickte Bäume. Die Landwirtschaft hat aber dadurch gelitten.

Eignet sich Kuba gut für Individualreisende?

Für Individualreisende ist Kuba super. Man muss noch nicht mal Spanisch sprechen. Man kann gut über Airbnb eine Unterkunft für die ersten Tage in Havanna buchen. Anschließend kann man auf der Insel überall in den "Casas Particulares" unterkommen. Wenn Sie sich heute entscheiden, morgen in eine andere Stadt zu reisen, dann empfiehlt der Vermieter auch andere Unterkünfte. Es ist immer gut, erstmal eine Anfrage für eine Nacht zu machen.

Welche Verkehrsmittel eignen sich für Urlauber?

Bilderserie

Man kann vor Ort auch Autos mieten, aber das ist relativ teuer. Einfacher ist es für Individualreisende, mit dem Bus zu fahren. Da gibt es normale Reisebusse, die an den Busterminals abfahren.

Es gibt auch das sogenannte "Taxi Collectivo", in dem sich mehrere Personen ein Taxi teilen. Diese Taxis fahren dann auch lange Strecken von Haus zu Haus. Das ist natürlich keine bequeme Reise, aber es ist auf jeden Fall günstig. Ansonsten kann man auch einen Fahrer für den ganzen Tag buchen, der dann zudem noch als Guide fungieren kann.

Wie sieht es denn eigentlich mit der Internetnutzung für Touristen aus?

Telefonieren mit dem Smartphone und surfen ist sehr teuer. Besser für Reisende ist das kubanische Modell. Wo die großen Hotels sind, gibt es meistens auch einen Hotspot. Sie brauchen dafür aber eine Karte mit einem Code, damit man eine Zeitstunde auf dem Handy oder Tablet surfen kann. Das funktioniert dann gut. Teilweise werben die Restaurants auch mit ihrer Nähe zum Hotspot.

Welche Orte können Sie neben Havanna empfehlen?

Mir hat besonders die Stadt Santa Clara gefallen. An diesem Ort ist Che Guevara beerdigt. Da gibt es eine Art Mausoleum und große Statuen. Es ist eine junge Universitätsstadt und abends ist auch viel dort los. Vor allem, weil dort die Kubaner unterwegs sind. In Havanna sollte man sich trauen, sich auch mal aus der Altstadt herauszuwagen. Da kann man dann auch mal den Einheimischen begegnen und nicht nur Touristen.

Welche praktischen Tipps haben Sie sonst noch?

Wichtig ist, dass dort die Bargeldökonomie gilt. Mit einer günstigen Kreditkarte kann man in den großen Hotels bezahlen. Ansonsten sollte man aber auf Kuba immer ausreichend Bargeld dabei haben. Bargeld bekommt man mit Visa- und Mastercard an den Automaten.

Mit Hermann-Josef Tenhagen sprach Sonja Gurris

Bilderserie

Quelle: n-tv.de