Unterhaltung

Teenagerin sexuell missbraucht Zara Phythian zu acht Jahren Haft verurteilt

286402912.jpg

Ihre Schauspielkarriere dürfte damit beendet sein: Zara Phythian.

(Foto: picture alliance / empics)

2016 ist Zara Phythian an der Seite von Benedict Cumberbatch in "Doctor Strange" zu sehen. Nun muss die Schauspielerin - wie auch ihr Ehemann - für mehrere Jahre ins Gefängnis. Das Gericht sieht es als erwiesen an, dass das Paar eine Teenagerin mehrfach sexuell missbrauchte.

Stuntfrau und Schauspielerin Zara Phythian, die unter anderem im Marvel-Blockbuster "Doctor Strange" an der Seite von Benedict Cumberbatch und Mads Mikkelsen mitwirkte, ist zu acht Jahren Haft verurteilt worden. Das zuständige britische Gericht Nottingham Crown Court verhängte die Strafe am Montag, nachdem es als erwiesen ansah, dass Phythian gemeinsam mit ihrem Ehemann Victor Marke eine Teenagerin mehrfach sexuell missbrauchte. Das berichtet "BBC News".

Die Taten haben sich demnach zwischen 2005 und 2008 zugetragen, als das heute erwachsene Opfer zwischen 13 und 15 Jahre alt war. Der BBC zufolge sagte die Frau aus, dass das Paar den größten Teil des Missbrauchs sogar gefilmt habe. Die 36-jährige Phythian und der 23 Jahre ältere Marke waren damals noch nicht verheiratet und arbeiteten als Kampfsportlehrer. Die Anklägerin sagte, sie habe damals zu ihrer Trainerin aufgeschaut. Das Paar hätte sie als 13-Jährige zu sich genommen, ihr Alkohol gegeben und sie missbraucht.

Marke soll ihr gedroht haben, ihre Kniescheiben zu zertrümmern, wenn sie jemandem davon erzähle. "Er sagte, dass mir sowieso niemand glauben würde, wenn ich es erzähle. Deshalb hatten sie immer eine Macht über mich." Zara Phythian und ihr Ehemann hatten die Vorwürfe stets von sich gewiesen.

Ehemann missbrauchte weiteres Mädchen

Victor Marke wurde nun sogar zu 14 Jahren Gefängnis verurteilt. Er habe ohne die Beihilfe seiner Frau auch noch ein 15-jähriges Mädchen missbraucht. Zudem sei er der Ansicht von Richter Mark Watson nach die treibende Kraft hinter den Taten gewesen.

"BBC News" zitiert Watson mit den Worten: "In Anbetracht der Beweise, die ich vernommen habe, herrscht bei mir kein Zweifel daran, dass ihr abnormales Verhalten durch den Einfluss geformt wurde, den Marke schon seit jungem Alter auf sie hatte." Zum Zeitpunkt der ersten gemeinsamen Tat war Zara Phythian erst 20 Jahre alt.

Quelle: ntv.de, nan/spot

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen