Unterhaltung

Vorgeschmack auf neue Single Helene Fischer hält es "nicht länger aus"

imago0096290495h.jpg

Feiert heute ihren 37. Geburtstag: Helene Fischer.

(Foto: imago images/osnapix)

Einen Tag müssen sich Helene-Fischer-Fans noch gedulden. Dann feiert das Video zu ihrem neuen Duett "Vamos a Marte" mit Luis Fonsi Premiere. Doch so lange hält es nicht einmal die Schlagersängerin selbst aus. Und so gibt sie schon mal einen kleinen Vorgeschmack.

Am Vorabend ihres 37. Geburtstags am 5. August hielt Helene Fischer es dann nicht mehr aus. Auf ihrem Instagram-Account gab sie einen Vorgeschmack auf das Musikvideo zu ihrem neuen Song "Vamos a Marte" (Wir fahren zum Mars), den sie zusammen mit Luis Fonsi aufgenommen hat und der am Freitag um 18.45 Uhr bei RTL zeitgleich auf allen Kanälen Premiere feiern wird.

"Okay ... ich halte es nicht mehr länger aus!!! Hier ein erster Vorgeschmack auf mein neues Video. Aaaawh, kann es selbst kaum erwarten. Freitag dann in voller Länge!", schreibt sie zu dem Zusammenschnitt, der die Künstlerin mit sexy Moves im glitzernden Crop-Top und schwarzer Hose oder in pinker Hose und hellem Oberteil zeigt.

Um das Lied zu promoten, hatte die 37-Jährige Mitte Juli einen mysteriösen Countdown auf ihrer Webseite veröffentlicht und dann alle Inhalte auf ihren Social-Media-Kanälen gelöscht. Ende des Monats erst löste sie das Rätsel um "Vamos a Marte" auf.

"Mein Herz kommt nicht mehr klar"

In mehreren Fotostrecken auf Instagram war die Schlagersängerin mit dem puerto-ricanischen Popsänger Luis Fonsi in Madrid bei den Dreharbeiten für ihr Musikvideo zu sehen. Dafür hat sich Fischer offenbar von Beyoncés "Single Ladies" inspirieren lassen. Denn auch sie tanzt mit Bodys und High Heels tragenden Tänzerinnen in einer Formation.

Die Chancen stehen gut, dass das Lied zum Sommerhit dieses Jahres mutiert - schließlich war Luis Fonsi in der Vergangenheit bereits für Ohrwürmer wie "Despacito" verantwortlich. Und auch Helene Fischers "Atemlos durch die Nacht" ist seit 2013 nur noch schwer aus dem Kopf zu kriegen.

Ihren Fans zumindest gefällt, was sie sehen. "Wow", "Heiß, Frau Fischer, very heiß!!" oder "Heleneeeeee, du Königin", ist unter anderem in den Kommentaren bei Instagram zu lesen. Eine Followerin schreibt: "Mein Herz kommt nicht mehr klar. Meinen Puls kann ich nicht mehr zählen." Sie "platze vor Aufregung".

Quelle: ntv.de, lpe/spot

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen