Unterhaltung

"Zum Weinen zumute" Irina Shayk denkt an ihren Ex zurück

imago89265418h.jpg

Hat so ihre Probleme als Single mit Kind: Irina Shayk.

(Foto: imago images / PA Images)

Was wohl in Irina Shayk vorging, als sie die Affärengerüchte um ihren Freund Bradley Cooper und Lady Gaga miterleben musste? Ob diese mit der Trennung des Models von dem Schauspieler zu tun hatten, wissen wir nicht. Was wir nun aber wissen ist, dass auch das Single-Leben für Shayk nicht einfach ist.

Irina Shayk spricht nicht gerne über ihr Privatleben. Wenn man beruflich ständig in der Öffentlichkeit stehe, sei es schön, wenn man Beziehungen und Familie ganz für sich habe, sagte sie Anfang 2019 in einem Interview.

Für die britische "Vogue" hat das Model nun allerdings eine Ausnahme gemacht und sich erstmals zur Trennung von Schauspieler Bradley Cooper geäußert. Im Juni 2019 hatte das Paar diese öffentlich gemacht. Ob die Affären-Gerüchte um Cooper und Lady Gaga, die zusammen den Streifen "A Star Is Born" drehten, dabei eine Rolle spielten, ist ungewiss. Allerdings sollen der Schauspieler und die Sängerin tatsächlich nur vor der Filmkamera auf Tuchfühlung gegangen sein.

"In jeder Beziehung zeigt man sich von seiner besten und seiner schlechtesten Seite, so sind Menschen eben veranlagt", sagt Shayk über ihre vierjährige Partnerschaft mit dem Schauspieler, aus der die gemeinsame Tochter Lea hervorging. Das Sorgerecht teilt sich das Ex-Paar. "Nur weil zwei Menschen großartig sind, heißt das nicht, dass sie auch ein gutes Paar abgeben."

"Ich breche zusammen"

imago89638045h.jpg

Ebenfalls bei den Oscars 2019: Cooper im Zwiegespräch mit seiner Filmpartnerin Lady Gaga.

(Foto: imago/Picturelux)

Sie schätzt die Zeit, die sie mit Cooper verbracht hat. Ohne "B", wie sie ihn nennt, zu leben, sei eine ganz neue, fremde Erfahrung und gewiss nicht immer einfach, erklärt sie. Schließlich habe sie sowohl als Model als auch als Mutter stets einen vollen Terminkalender. "Glauben Sie mir, es gibt Tage, an denen ich aufwache und denke: 'Oh mein Gott, ich weiß nicht, was ich tun soll, ich breche zusammen'", gesteht die 34-Jährige, die vornehmlich in New York lebt, während Cooper seinen Lebensmittelpunkt in Los Angeles hat.

Auch während des Interviews scheint es emotional geworden zu sein. In einem Instagram-Post bedankte sich das Model bei "Vogue"-Chefredakteur Edward Enninful. "Danke, dass du mich immer zum Lachen bringst, obwohl mir während des Interviews zum Weinen zumute war."

Quelle: ntv.de, vpr/spot

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.