Unterhaltung

Der Mode wegen Lena Gercke steigt bei "The Voice" aus

imago0117044394h.jpg

Ist bei der elften Staffel von "The Voice of Germany" nicht dabei: Lena Gercke.

(Foto: imago images/Sammy Minkoff)

Seit zwei Jahren ist Lena Gercke nun Mutter. Wie sehr sie in dieser Rolle aufgeht, können ihre Fans in den sozialen Medien miterleben. Doch ist das nicht der einzige Grund für ihre Entscheidung, als Moderatorin von "The Voice" vorerst abzutreten. Auch rückt ein anderes Business in den Fokus.

Zumindest in diesem Jahr werden die Fans von "The Voice of Germany" auf Lena Gercke verzichten müssen. Das gab die erste "GNTM"-Gewinnerin auf ihrem offiziellen Instagram-Account bekannt. "Schweren Herzens habe ich mich dazu entschieden, die Moderation in diesem Jahr auszusetzen. Wer mich kennt, der weiß, dass mir diese Entscheidung nicht leicht gefallen ist", schreibt sie zu einer Bilderreihe, die sie unter anderem neben ihrem "The Voice"-Kollegen Thore Schölermann zeigt, mit dem sie seit der fünften Staffel durch die Sendung führt.

Auch den Grund für ihre angekündigte Auszeit hat sie in dem langen Post verraten: "Als Unternehmerin, aber vor allem auch als Mutter bin ich stärker denn je gefordert, auch einmal Dinge wegzulassen - und das fällt unglaublich schwer." Gercke hat unlängst unter dem Namen LeGer ein eigenes Modelabel gegründet "Durch die Tätigkeit als Geschäftsführerin eines Unternehmens sind nicht nur zahlreiche neue Aufgaben hinzugekommen, sondern auch eine Menge Verantwortung." Aktuell befinde sich die Marke nämlich noch im Aufbau, und so wolle sie sich jetzt auf das wichtige Vorweihnachtsgeschäft konzentrieren.

Rückkehr vorstellbar

Doch die 34-Jährige macht ihren Fans Hoffnung, dass sie nur in diesem Jahr bei "The Voice" fehlen wird. Sollte sich LeGer wie erhofft entwickeln, könne sie sich vorstellen, "dass ich 2023 auch wieder anderen Aufgaben und Jobs intensiver nachkommen kann und vielleicht ja sogar auch zurückkehren werde auf die 'TVoG'-Bühne."

Vor zwei Jahren ist Lena Gercke zum ersten Mal Mutter geworden, und auch diesem "Job" soll die zusätzliche Zeit natürlich guttun. Erst vor wenigen Tagen teilte das Model ebenfalls auf Instagram ein Foto mit Töchterchen Zoe. Darauf hält sie die Mädchen fest im Arm und lächelt in die Kamera, Zoes Gesicht wird von einem lila Herz verdeckt. "Das Ende einer harten Woche", kommentierte sie die Szene in Schwarzweiß. Zoe ist das erste gemeinsame Kind von ihr und Regisseur Dustin Schöne. Die Tochter kam am 6. Juli 2020 zur Welt, dem Geburtstag ihres Vaters.

Quelle: ntv.de, nan/spot

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen